Deutsche Automobilunternehmen starten Clean-Diesel-Offensive in den USA

Sparsam, sauber, leistungsstark - Gemeinsamer Internetauftritt für den Selbstzünder
(PresseBox) (Berlin, ) Sechs deutsche Automobilunternehmen - die Pkw-Hersteller Audi, BMW, Daimler, Porsche und Volkswagen sowie der Zuliefererkonzern Bosch - starten in den USA erstmals eine gemeinsame Info-Kampagne zu "Clean Diesel". Unter dem Slogan "Clean Diesel. Clearly Better." werden ab sofort online die Vorteile der aktuellen Diesel-Pkw-Technologie im Vergleich zum Ottomotor hinsichtlich Sauberkeit, Verbrauch und Leistung vor Augen geführt. Die "Clean Diesel. Clearly Better."-Kampagne, die vom Verband der Automobilindustrie (VDA) gemeinsam mit VDA-Mitgliedsunternehmen entwickelt wurde, besteht aus einer Website (www.clearlybetterdiesel.org) und begleitenden Offline-Aktionen der beteiligten Unternehmen im US-Markt. Gemeinsames Ziel ist es, dem Clean Diesel in der US-Bevölkerung eine markenübergreifende Informationsplattform zu geben und die klaren Vorteile dieser Technologie aus erster Hand noch bekannter zu machen. Bislang ist der Diesel-Marktanteil aller neu zugelassenen Light Vehicles in den USA zwar noch recht niedrig (2,6 Prozent), verglichen mit einem Diesel-Anteil von 55 Prozent in Westeuropa.

Doch hat sich der Diesel-Pkw-Absatz der deutschen Hersteller - sie haben bei Diesel-Pkw in den USA einen Marktanteil von 100 Prozent - innerhalb der letzten drei Jahre mehr als verdoppelt: In den ersten neun Monaten des laufenden Jahres wurden rund 69.600 Diesel-Pkw in den USA verkauft, im Vergleichszeitraum des Jahres 2009 waren es erst 30.600. Das entspricht einem Plus um 127 Prozent.

Auch bei den Light Vehicles insgesamt (Pkw und Light Trucks) konnten die Diesel-Fahrzeuge kräftig zulegen: Bis September 2012 wurden 284.400 Light Vehicles mit Dieselantrieb verkauft, im Vergleichszeitraum des Jahres 2009 waren es erst 160.000 Einheiten. Das ist ein Plus von 78 Prozent. Die deutschen Hersteller konnten dabei ihren Marktanteil im Diesel-Light-Vehicles-Segment von 25 auf 37 Prozent steigern: Ihre Verkäufe stiegen um das Zweieinhalbfache (von 40.000 auf über 104.000 Einheiten).

Anhand von kurzen Beispielen aus dem automobilen US-Alltag werden auf der Website nicht nur Fakten zur Dynamik des Dieselantriebs sowie zu den Vorteilen bei Kraftstoffverbrauch und CO2-Emissionen, zu den niedrigen Geräuschemissionen und Tankkosten leicht verständlich erläutert, sondern auch überholte Vorbehalte gegenüber dem Diesel-Pkw augenzwinkernd entkräftet. Mittel zum Zweck sind kleine Online-Animationen, die auch Nutzer mobiler Endgeräte spielerisch über Clean Diesel und seine Effizienz ins Bild setzen. So kann der Anwender nicht nur den Verbrauchsvorteil eines Selbstzünders auf der Website blitzschnell errechnen, sondern zudem auch hören, wie leise ein moderner Clean Diesel-Antrieb heute ist, verglichen mit einem Pkw aus den 90er Jahren.

Weiterhin stellen die beteiligten Unternehmen aktuelle Pkw-Modelle vor, die das "Clean Diesel. Clearly Better."-Logo als Prädikat verdienen. Diese Clean-Diesel-Fahrzeuge halten die sehr anspruchsvollen Umweltstandards in allen 50 US-Bundesstaaten ein. Sie haben eine durchschnittlich 18 Prozent höhere Kraftstoffeffizienz im Vergleich zu entsprechenden Modellen mit Ottomotor. Mit dem Anspruch der Kampagnenteilnehmer, interessierten US-Bürgern die Clean-Diesel-Alternative möglichst umfassend zu vermitteln, hält die Webseite auch Hintergrundinformationen zur aktuellen Forschung und Entwicklung sowie zu Umwelt-Rahmenbedingungen in den USA bereit. Darüber hinaus verlinkt sie zu US-Initiativen, die bei Clean Diesel in den Vereinigten Staaten aktiv sind.

Das "Clean Diesel. Clearly-Better."-Logo der gemeinsamen Kampagne, die von der New Yorker Agentur Kirshenbaum Bond Senecal and Partners (kbsp) konzipiert und umgesetzt wurde, zeigt somit auf einen Blick, wo aktuelle Informationen zur modernsten automobilen Dieseltechnologie in den USA zu finden sind. Mehr noch: Welche innovativen Pkw-Modelle dieses Spektrum an Sparsamkeit, Leistung und Fahrspaß in den gesamten USA auf die Straße bringen.

Die beteiligten Unternehmen der Kampagne, welche für weitere Hersteller und Zulieferer offen ist, werden das Kampagnenlogo als Gütesiegel auf dem US-amerikanischen Markt in Anzeigen, auf Bannern, in Spots sowie in Produktbroschüren und in ihren Showrooms einsetzen. Auf der North American International Auto Show (NAIAS), die im Januar 2013 in Detroit/Michigan stattfindet, wird die Kampagne sichtbar sein.

Die "Clean Diesel. Clearly-Better." Kampagnenwebsite erreichen Sie unter www.clearlybetterdiesel.org

Kontakt

Verband der Automobilindustrie e.V. (VDA)
Behrenstr. 35
D-10117 Berlin
Social Media