Erweiterte Plausibilitätsprüfung von Komalog erleichtert Tourenplanung

Automatisierung der Kontrolle entlastet Disposition / Ausstattung der Fahrzeuge und Spezialequipment beachtet / Tool bringt mehr Sicherheit beim Transport von Gefahrgütern
Dispoleitstand von Komalog (PresseBox) (Bielefeld / Stuttgart, ) Um die Tourenplanung zu optimieren, stellt das Soft- und Hardwarehaus TRANSDATA auf der kommenden LogiMAT 2013 seine erweiterte Plausibilitätsprüfung vor. Damit gibt die Speditionssoftware Komalog den Disponenten mehr Informationen und Sicherheit bei der Abbildung von Transporten. Diese Weiterentwicklung sowie alle anderen Anwendungen von Komalog 13 präsentiert TRANSDATA auf der LogiMAT 2013 in der Neuen Messe Stuttgart zwischen dem 19. und 21. Februar in Halle 5 / Stand 535.

„Die Flotten werden nicht nur größer, sondern diversifizieren sich zunehmend in den Ausstattungsmerkmalen. Unsere neue Plausibilitätsprüfung entlastet die Disponenten“, sagt Andreas Prüfig, Vertriebsleiter der TRANSDATA Soft- und Hardware GmbH. Das neue Tool funktioniert dabei wie folgt: Sollte das jeweilige Fahrzeug in der Tourenplanung nicht passen, beispielsweise aufgrund von Maßen, Gewichten, Auslastung des Fahrzeugs oder ADR-Bestimmungen, gibt die Software ein Signal. So wird das Handling von Gefahrgütern durch die modular aufgebaute Lösung einfacher. Ebenso ist es möglich, Daten zu Zusatzaufbauten wie Hebebühnen oder anderem Spezialequipment zu hinterlegen und in der Tourenplanung zu berücksichtigen. Dadurch möchte TRANSDATA die Abläufe in der Disposition straffen und den Transport effizienter abbilden.

Diese und alle weiteren Neuerungen von Komalog 13 sind in Stuttgart zwischen dem 19. und 21. Februar in Halle 5 / Stand 535 zu sehen. Hintergrundgespräche sind im Rahmen der Messe jederzeit möglich.

Für alle Ihre Presseanfragen steht Ihnen Sebastian Himstedt, Agentur Sputnik, unter 030-609 849-742 zur Verfügung.

Weitere Informationen unter: www.transdata.net

Kontakt

TRANSDATA Software GmbH & Co. KG
Schnatsweg 30
D-33739 Bielefeld
Sebastian Himstedt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Manuel Nakunst
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Bilder

Social Media