godesys-Umfrage: Unternehmen fordern kompetentere ERP-Beratung

Zwei Drittel der befragten ERP-Anwender sind mit Service unzufrieden / Gescheiterte ERP-Projekte oftmals falscher Beratung geschuldet
(PresseBox) (Mainz, ) ERP-Auswahlberater sollten professioneller arbeiten. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Anwender-Umfrage des ERP-Anbieters godesys. Am häufigsten kritisieren ERP-Anwender an ihrer Geschäftslösung die unzureichende Begleitung der Einführung durch den externen ERP-Berater. Rund 65 Prozent der Befragten gaben an, mit ihrer ERP-Lösung unzufrieden zu sein. Jedoch führten nur die Wenigsten (16 Prozent) diesen Umstand auf die eingesetzte Software zurück. Mehr als zwei Drittel der Umfrage-Teilnehmer begründen gescheiterte ERP-Projekte mit falscher Beratung und schlechtem Projektmanagement ihrer ERP-Berater. Laut Umfrage erwarten Anwender von ERP-Dienstleistern vor allem fundiertere Fachkenntnisse, verbesserte organisatorische Fähigkeiten sowie umfangreiche Branchenkenntnisse.

"Die Umfrage-Ergebnisse sind eindeutig: ERP-Dienstleister müssen ihren Service in Hinblick auf eine professionellere Beratung für Unternehmen verbessern. Eigennutz darf nicht das Ziel eines Beraters sein. Im Fokus sollte stets stehen, eine passgenaue ERP-Lösung für das jeweilige Anwendungsgebiet zu finden", erklärt Godelef Kühl, Gründer und Vorstandsvorsitzender der godesys AG. "Es ist alarmierend, dass derart viele Befragte mit ihrer ERP-Lösung unzufrieden sind, dies aber nicht der Software an sich anlasten. Dies zeigt den enormen Optimierungsbedarf auf Seiten der ERP-Auswahlberater."

Die Befragten benoteten außerdem die einzelnen Prozesse in der ERP-Beratung. Mit der Durchschnittsnote "befriedigend" (2,95) stellte dabei die Abnahme der installierten Software das schlechteste Ergebnis dar. Ähnlich negativ wurde auch die Qualität der Datenübernahme und Migrationsplanung beurteilt: Hier lautete die Durchschnittsnote 2,89 und bestätigt den Verdacht, dass nach dem Verkauf einer ERP-Lösung der Service in der Beratung deutlich abnimmt. Die Analyse und Optimierung der Betriebsabläufe in Unternehmen erhielt die Durchschnittsnote 2,85.

Kühl: "ERP-Berater sollten sich nicht nur mit der Software auseinander setzen, sondern auch mit dem Unternehmen, seinen betriebswirtschaftlichen Merkmalen und den daraus resultierenden individuellen Anforderungen an die ERP-Software. In puncto ERP-Beratung ist blindes Vertrauen daher absolut fehl am Platz." Unternehmen sei deshalb dringend angeraten, sowohl Software als auch ERP-Berater durchdacht und strategisch auszuwählen.

Die komplette Umfrage zur ERP-Beratung in Deutschland ist unter folgendem Link abrufbar: http://tinyurl.com/cnupw5u

Unter allen Umfrage-Teilnehmern hat godesys drei angesagte Sound-Produkte der Marke Lautsprecher Teufel verlost. Zu den Gewinnern gehören:

- 1. Preis Blu-ray System "Impaq 3000 Mk 2": Andreas B. aus Berlin
- 2. Preis PC-Surround-Set "Concept E 300": Philipp G. aus Langenfeld
- 3. Preis Kopfhörer "Aureol Groove": Frederic E. aus Elmenhorst

Kontakt

godesys AG
Nikolaus-Kopernikus-Straße 3
D-55129 Mainz
Social Media