Schweizer Börse SIX Swiss Exchange entscheidet sich für Tufin SecureApp

(PresseBox) (München, ) Die Schweizer Börse SIX Swiss Exchange in Zürich überwacht, steuert und automatisiert die Netzwerkkonnektivität ihrer Geschäftsanwendungen ab sofort mit der Applikations-basierten Firewall-Policy-Management-Lösung SecureApp von Tufin Technologies.

Als eines der ersten Unternehmen nutzt SIX Swiss Exchange die neue Firewall-Policy-Management-Software SecureApp von Tufin Technologies, dem führenden Anbieter von Lösungen für Security Policy Management. SIX Swiss Exchange kann damit neue Geschäftsanwendungen schneller implementieren und eine hohe Verfügbarkeit sicherstellen.

SIX Swiss Exchange betreibt die schweizerische Finanzplatzinfrastruktur und bietet weltweit umfassende Dienstleistungen in den Bereichen Wertpapierhandel und -abwicklung sowie Finanzinformationen und Zahlungsverkehr an. Die Geschäftsprozesse beruhen auf Hunderten von Geschäftsanwendungen und Services mit verteilten Architekturen und sich rasch ändernden Anforderungen, die ständige Anpassungen der Konfigurationseinstellungen der Firewalls erfordern. Das Netzwerk-Security-Team von SIX Swiss Exchange hat sich daher für den Einsatz von Tufin SecureApp entschieden und überwacht und steuert damit alle Änderungen der Netzwerkkonnektivität von Geschäftsanwendungen - unter besonderer Berücksichtigung der erforderlichen hohen Compliance- und Sicherheitsanforderungen.

Die bisherigen Änderungsprozesse für Firewall-Einstellungen der SIX Swiss Exchange waren äußerst kompliziert und personal- sowie zeitintensiv. Trotz der hohen Automatisierung heutiger Firewall-Management-Lösungen war die Verwaltung der Netzwerkkonnektivität von Geschäftsanwendungen ein weitgehend manueller und damit fehleranfälliger Prozess. Als besonders aufwändig erwiesen sich die Aktivitäten, um Hackerangriffe und potenzielle Sicherheitslücken rechtzeitig zu erkennen. In enger Zusammenarbeit mit der SIX Swiss Exchange entwickelte Tufin ein umfangreiches Soll-Konzept für die Netzwerkkonnektivität der Geschäftsanwendungen und implementierte innerhalb weniger Wochen eine Lösung auf Basis von SecureApp.

"Wir hatten zuvor gute Erfahrungen mit Produkten von Tufin gesammelt, aber SecureApp hat unsere Erwartungen noch übertroffen", berichtet Christoph Littwin, Head of Telecommunications Systems bei der SIX Swiss Exchange. "Die große Mehrzahl der Konfigurationsänderungen an den Firewalls betreffen Geschäftsanwendungen. Wir wussten, dass wir zuviel Zeit mit Aufgaben wie der Implementierung und Deaktivierung von Geschäftsanwendungen verbringen. Unser Ziel war es, applikationszentrierte Änderungen aus der Sicht von Geschäftsprozessen statt aus vorwiegend technischer Sicht zu planen und umzusetzen. Zunächst fanden wir auf dem Markt keine passende Lösung und überlegten schon, eine eigene Anwendung zu entwickeln. Tufin SecureApp erfüllt unsere Anforderungen optimal und wir konnten nach der Grundsatzentscheidung sofort mit der Implementierung starten. Wir sind mit den innovativen Lösungen von Tufin und der Umsetzung in unserem Unternehmen sehr zufrieden."

Reuven Harrison, Chief Technology Officer bei Tufin Technologies in Ramat Gan, Israel, ergänzt: "Das Netzwerk-Security-Team von SIX Swiss Exchange war für uns in dem Projekt ein wichtiger Partner, von dem wir viele Anregungen für die kontinuierliche Weiterentwicklung erhielten. SecureApp wird ständig erweitert und unterstützt Unternehmen, die sich immer stärker auf ihre Geschäftsprozesse und die damit verbundenen Anwendungen konzentrieren, und hilft ihnen zusätzlich bei der Einhaltung von Sicherheitsregeln sowie der flexiblen und effizienten Umsetzung von neue Anforderungen in ihren IT-Landschaften."

Kontakt

Tufin Technologies
Feringastrasse 6
D-85774 München
Social Media