Neue Abstützelemente zum Bearbeiten von Werkstücken in schwierigen und schmutzigen Umgebungen

Schutzschirm und Sperrluft gegen Flüssigkeiten
(PresseBox) (Laubach, ) Von guten Erfahrungen mit neuen Abstützelementen zum Bearbeiten von Werkstücken in schwierigen und schmutzigen Umgebungen berichtet ROEMHELD. Die vier platzsparenden Modelle zum Einschrauben, die für Belastungen von 6,5 kN bis 42 kN angeboten werden, sind seit der AMB 2012 im Handel. Neu ist ein zusätzlicher Schutzschirm gegenüber Flüssigkeiten und ein Belüftungsanschluss, der auch für Sperrluft genutzt werden kann. Für Anwender, die ohne Belüftungsleitung arbeiten, sind die bewährten Abstützelemente der Baureihe mit M30-Gewinde weiterhin erhältlich.

Auch dünne Bauteile sicher abstützen

Die Modelle der neuen Baureihe sind korrosionsgeschützt, sehr kompakt und lassen sich platzsparend direkt in den Vorrichtungskörper einschrauben. In ihr Gehäuse ist eine dünnwandige Klemmbuchse integriert, die auf Druck einen beweglichen Abstützbolzen ringförmig festklemmt und so verhindert, dass ein Werkstück während der Bearbeitung vibriert oder sich durchbiegt. Eine integrierte Blende sorgt dafür, dass sich das Abstützelement sanft an das Werkstück anlegt, so dass auch dünnwandige Bauteile präzise bearbeitet werden können. Der Bolzen kann wahlweise über Federkraft, Luft oder Öl in Kombination mit Federkraft angestellt werden. Öl und Luft werden durch gebohrte Kanäle geführt.

Schutzkappe und Sperrluft bei starkem Kühlmittelstrahl

Besonders geeignet für schwierige und schmutzige Umgebungen sind die neuen Abstützelemente dank einer Reihe von Sicherheitsmerkmalen: Vor dem Eindringen von Spänen und Flüssigkeiten wie beispielsweise aggressiven Kühlmitteln sowie bei extremen Temperaturen schützen als bewährte Komponenten eine Metallabstreifkante und ein FKM-Abstreifer aus Fluorkautschuk.

Bei einer sehr starken Beanspruchung, beispielsweise wenn ein kräftiger Kühlmittelstrahl direkt auf den Bolzen oder die Abstreifkante gerichtet ist, bietet ROEMHELD jetzt eine zusätzliche Schutzkappe an, die die Flüssigkeit dann - wie ein Regenschirm - vom Abstützelement ablenkt. Darüber hinaus gehenden Schutz vor dem Eindringen von Flüssigkeiten bietet die Möglichkeit, am Entlüftungsanschluss zusätzlich Sperrluft anzulegen. Hierzu wird im Abstützelement ein leichter Überdruck von maximal 0,2 bar erzeugt.

Kontakt

Römheld GmbH Friedrichshütte
Römheldstr. 1-5
D-35321 Laubach
Social Media