CLIPSTER® mit High Quality 48 fps: Hohe Framerate für Mittelerde

(PresseBox) (Hannover/Wellington, ) Die DI-Workstation von DVS ermöglicht eine im Kino bisher nicht realisierte Bildwiederholfrequenz und Bildqualität: Mit dem aktuellen High Framerate Release 5.3 erlaubt es CLIPSTER®, Kinofilme nun auch mit 48 fps in 3D in hoher Qualität statt der üblichen 24 fps zu mastern. In enger Zusammenarbeit mit dem neuseeländischen Postproduktionshaus Park Road Post überschreitet DVS die DCI-Norm von 250 Mbit/s.

Ein weiteres Mal positioniert sich CLIPSTER® in Neuseeland auf den vorderen Rängen der Postproduktion. Park Road Post, ein renommiertes Unternehmen, das auch an Peter Jacksons Herr-der-Ringe-Trilogie beteiligt war, setzt die DI-Workstation CLIPSTER® seit vielen Jahren ein, u.a. für DCI-Mastering. Für aktuelle 2K-Filmprojekte, wie z.B. die Hobbit-Trilogie, an denen Park Road Post stark in Neuseeland involviert war, wurde 48 fps als neuer Standard für 3D-Filme gefordert. DVS entwickelte zusätzlich zum High Framerate-Package auch weitere Parameter in CLIPSTER®, die eine genaue Justierung von JPEG2000 zur DCP-Generierung zulassen.

Mit der höheren Bildrate von 48 fps sind Bewegungen für den Betrachter deutlich klarer und glatter, was vor allem bei schnellen Kamerafahrten oder ruckartigen Aktionen deutlich wird. Die hohe Bildwiederholrate von 48 fps eliminiert für die visuelle Wahrnehmung kritische Bild-Irritationen wie Zittern oder Flackern, die durch fehlenden Zusammenhang aufeinanderfolgender Bilder entstehen. Vor allem in 3D sind Ergebnisse mit 48 fps sehr viel lebensnäher als das gewohnte 24 fps. Ziel von Park Road Post war es, den Kinobesucher ein noch stärkeres immersives Erlebnis zu bieten.

Parallel zu der High Framerate war Park Road Post eine höhere Bitrate wichtig. Die DCI-Norm limitiert die Datenrate auf 250 Mbit/s, um im klassischen 2D-Kino etwaige Projektorausfälle zu verhindern. Für das neuseeländische Sonderprojekt überschreitet CLIPSTER® diese Bitrate und ermöglicht so auch bei 48 fps eine hohe Bildqualität und ein bisher ungekanntes Kinoerlebnis. In Absprache mit diversen Integrated Media Block-Herstellern wurden die Projektoren entsprechend aufgerüstet, um die neue Bitrate bis zu 500 Mbit/s zu bewältigen.

Da für einige neuseeländische Groß-Filmprojekte eine hohe Anzahl an Sprachversionen geplant ist, benötigte Park Road Post ein äußerst leistungsstarkes Feature-Set: CLIPSTER® nahm die Berechnung dieser Versionsvielfalt dank seiner DCI Mastering-Performance von 96 fps in kürzester Zeit vor und konnte eine Zeitersparnis von mehreren Stunden pro Encoding-Prozess erwirken.

Die speziell entwickelte CLIPSTER-Version führt als Novum auch entlang der Tiefenachse bewegte 3D-Untertitel ein, was erstmalig zu einer kontinuierlichen Tiefen-Anpassung der Untertitel an die räumliche Situation des Bildes führt. Dabei hält sich CLIPSTER® an das entsprechende, noch in Standardisierung befindliche, SMPTE Draft und bietet heute schon zusätzliche Optionen an: Die animierten 3D-Untertitel lassen sich editieren, in das finale Bild einrechnen und als XML mit dem DCP ausgeben.

Ian Bidgood, Technical Director bei Park Road Post: "DVS hat sich für uns wieder als unersetzlicher Partner erwiesen. Sie hatten stets ein offenes Ohr für uns und schlugen neue, bedeutende Wege in der CLIPSTER-Entwicklung ein. Sie ermöglichten es, dass CLIPSTER® im DCI-Mastering 48 fps 3D verschlüsseln kann. Dank der gesteigerten Bitrate und der entsprechenden Encoding-Hardware übertrifft die Qualität und Geschwindigkeit des finalen JPEG2000-Outputs alle bisherigen Ergebnisse. Zweifelsohne hätten wir ohne die Innovations-Bereitschaft von DVS diese Grenzen nicht überschreiten und diesen Film nicht liefern können."

Stefan Albertz, DVS Product Manager: "Mit CLIPSTER® haben wir den Anwendern schon immer ermöglicht, die Grenzen des bisher Machbaren zu überschreiten und scheinbar Unmögliches zu realisieren. In Zusammenarbeit mit Park Road Post haben wir dies ein weiteres Mal umgesetzt und können nun die hohe Bildqualität von klassischen DCPs auch für 48 fps 3D gewährleisten sowie fließende, animierte 3D-Untertitel bieten. Auf diese Weise können die Kinobesucher Mittelerde noch intensiver erleben."

Über Park Road Post Production: Park Road ist ein Premium-Postproduktionsunternehmen in Wellington, Neuseeland. Von Filmproduzenten für Filmproduzenten entwickelt, bietet Park Road eine inspirierende Umgebung für Filmproduzenten, die hier ihre Visionen realisieren können. Park Post etablierte sich ursprünglich als One-Stop-Shop mit einem Film-Labor neben weiteren Bild- und Sound-Abteilungen. Park Road hat sich heute mit einem einzigartigen Angebot an Post-Services positioniert: von Features über Digital-Film, Film Rushes, stereoskopische Abgleichung, Digital Intermediate, Geräusche- und Soundmixing bis hin zur finalen Fertigstellung aller Film- und digitalen Deliverables für die Distribution. www.parkroad.co.nz

Kontakt

Rohde & Schwarz DVS GmbH
Mühldorfstraße 15
-81671 München
Social Media