Deutschland: Die Chancen von Wohninvestments in kleineren Städten

(PresseBox) (Freiburg, ) Der deutsche Wohnungsmarkt ist für Investoren immer attraktiver geworden. Finanzkrise und demografischer Wandel sind dafür ursächlich. Die Suche nach sicheren Investments bei trotzdem ansehnlicher Rendite lassen Wohnimmobilien verstärkt in den Fokus der Anleger rücken. Doch an vielen A-Standorten gibt es für Anleger kaum noch geeignete Objekte. Die Studie zeigt, wo sich jenseits von Hamburg und München das Investieren besonders lohnt.

Die Unternehmensberatung Contor ermittelt dabei in ihrem bundesweit durchgeführten Ranking durchaus auch übliche Verdächtige auf den vorderen Plätzen. So liegt Bonn in den Städten bis 500.000 Einwohnern vorn. Freiburg führt die Liste der Städte zwischen 100.000 - 250.000 Einwohnern an. Doch an Falkensee und Bad Homburg vor der Höhe als den führenden Städten bis 100.000 Einwohner hätte nicht jeder Experte zuerst gedacht.

Die ausführlichen Begründungen, welche der 66 untersuchten kleineren Städte perspektivreiche Möglichkeiten für Investoren in Wohnimmobilien bieten, lesen Immobilienfachleute exklusiv im Dezemberheft des Fachmagazins "Immobilienwirtschaft" aus der Haufe Gruppe.

Weitere Informationen auch unter http://www.haufe.de/...

Kontakt

Haufe-Lexware GmbH & Co. KG - Ein Unternehmen der Haufe Gruppe
Munzinger Straße 9
D-79111 Freiburg
Angelika Joubert
Haufe Mediengruppe
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Dirk Labusch
Chefredaktion Immobilienwirtschaft
Social Media