"Einen bleibenden Eindruck hinterlassen"

Die Textilintrycket i Borås AB ist als einziges schwedisches Unternehmen nach OEKO-TEX® Standard 1000 zertifiziert
Das überwiegend im Textildruck tätige Unternehmen Textilintrycket i Borås AB das erste Unternehmen in Schweden überhaupt, das gemäß den Anforderungen des OEKO-TEX® Standards 1000 im Jahr 2012 als umweltfreundliche Betriebsstätte zertifiziert wurde. (PresseBox) (Bönnigheim, ) Das überwiegend im Textildruck tätige Unternehmen Textilintrycket i Borås AB wurde im Juli 2012 als erster Produktionsbetrieb in Schweden für seine umweltfreundlichen und sozial verantwortlichen Herstellungsbedingungen gemäß

OEKO-TEX® Standard 1000 zertifiziert. Das Unternehmen setzt auf ein weitreichendes

ökologisches Engagement und zählt damit in seiner Sparte zu den Pionieren in Umweltfragen. Darüber hinaus erfüllen fast alle der angebotenen Textiltransfers die humanökologischen Kriterien des OEKO-TEX® Standards 100.

Konzentration auf Nischenmarkt

Gegründet wurde Textilintrycket i Borås AB im Jahr 2005. Seitdem konzentriert man sich auf die Herstellung von Transferdrucken und Transferpressen speziell für die Anwendung auf textilen Materialien sowie spezieller Textildruckfolien und passender Schneideplotter. Ein zusätzliches Standbein hat sich das Unternehmen mit dem Angebot von Lohnleistungen in den Bereichen Transferdruck, Stickerei und Textil- Prägung aufgebaut. Zusätzlich präsentiert sich Textilintrycket i Borås AB verstärkt als Full-Service-Anbieter von Werbeprodukten wie beispielsweise Etiketten, Abzeichen, Aufkleber, Schilder und Banner.

Gesundheitlich unbedenkliche Textildrucke

Mit 17 Mitarbeitern am einzigen Standort im schwedischen Boras und einer Produktionsfläche von insgesamt 1.600 m² fertigt das Unternehmen in erster Linie Drucktransfers für Kunden in Schweden und Finnland. Die Pigmentdrucke kommen dabei hauptsächlich bei Sport- und Funktionsbekleidung, Arbeitskleidung sowie im Bereich Corporate Wear und Promotion Wear zum Einsatz. Patrik Larsson, einer der beiden Firmeneigentümer erklärt, warum Transferdrucke aus seiner Sicht bei Textilien die bevorzugte Alternative im Vergleich zum Direktdruck darstellen: "Die Verwendung von Transfers garantiert bei sachgerechter Anwendung ein optimales Ergebnis. Es entsteht ein farbbrillanter und waschbeständiger Druck unabhängig vom textilen Material und der Farbe des zu bedruckenden Textils. Der Kunde kann mithilfe von Drucktransfers eine kostengünstige Produktion mit einer flexiblen Anpassung an Marktbedürfnisse verbinden."

Seit 2010 lässt Textilintrycket sämtliche Transfers nach den Vorgaben des OEKOTEX® Standards 100 zertifizieren und erfüllt dafür die strengen humanökologischen Anforderungen der OEKO-TEX® nach Produktklasse I für Babyartikel. Durch entsprechende Schadstoffprüfungen werden u. a. gesundheitsschädigende Phthalate ausgeschlossen, die als Weichmacher in Silikonpapier und Pappe sowie auch vielfach in der Druckerfarbe eingesetzt werden. Die Zertifizierung nach OEKO-TEX® Standard 100 dient Textilyintrycket in diesem Zusammenhang in erster Linie als Nachweis für die Kunden, dass die Transfers frei von gesundheitsschädigenden Substanzen sind, hat aber ebenfalls Effekte auf die positive Abgrenzung gegenüber Wettbewerbern.

Umweltfreundliche Verfahren

"Einer der wichtigsten Faktoren", erläutert Patrik Larsson, "in der Entwicklung unseres Unternehmens sind Umweltbelange." Die hohen Maßstäbe an unbedenkliche Produkte und umweltfreundliche Verfahren im Unternehmen bewogen die Verantwortlichen schon früh dazu, einen Hauptlieferanten auszuwählen, der über ein Qualitätsmanagement- und Umweltmanagement-System auf Grundlage der EN ISO 9001 bzw. ISO 14001 verfügt. Darüber hinaus entschloss sich Textilintrycket i Borås AB 2012 als erstes Unternehmen in Schweden überhaupt, sein ökologisches Engagement für seine Kunden in Form einer Zertifizierung als umweltfreundlicher und sozialverträglicher Betrieb gemäß den Anforderungen des OEKO-TEX® Standards auch selbst transparent zu machen. "Da der Umweltschutz einer der wichtigsten Faktoren für die Weiterentwicklung eines umweltbewussten Unternehmens wie des unseren ist," erklärt Patrik Larsson, "ist die Zertifizierung nach OEKO-TEX® 1000 genau das Richtige, denn sie beinhaltet wesentliche Teile von ISO 9001, 14001, CSR, Arbeitsschutzmaßnahmen auch im Sinne von sozialer Verantwortung. Veredelungsprozesse sind der wichtigste Bestandteil der Textilausrüstung und es ist an uns, diesbezüglich in Qualität und Umweltschutz zu investieren."

"Ein großer Vorteil des Arbeitens nach den Vorgaben des OEKO-TEX® Standards 1000", fügt Mikael Johansson, ebenfalls Firmeneigentümer, hinzu, "ist die bessere Kontrolle und permanente Bestandsaufnahme des Energieverbrauchs in der Produktion. Man erhält die Möglichkeit, Ergebnisse von Veränderungen und auch Verbesserungsmaßnahmen zu messen und energieintensive Prozesse im Auge zu behalten. Das hat nicht nur einen positiven Einfluss auf die Umwelt, sondern spart letztendlich auch Kosten durch intelligentere Arbeitsweisen."

Bislang hat das Unternehmen den Energieverbrauch im Betrieb gemessen und berechnet, um Verbesserungsmöglichkeiten aufzuzeigen und einen Investitionsplan auszuarbeiten. Der Energieverbrauch pro hergestelltem Artikel ist im vergangenen Jahr gesunken, da im Vergleich zum Jahr davor im gleichen Zeitraum nachweislich mehr Artikel geliefert werden konnten.

Die Umweltziele von Textilintrycket i Boras formulieren den Anspruch, stets die umweltfreundlichsten Chemikalien, Farben und Technologien zu verwenden. Anfangs handelte das Unternehmen noch mit Transferdrucken eines örtlichen Herstellers und hatte auf die eingesetzten Chemikalien und Ausgangsmaterialien keinen Einfluss wie heute in der eigenen Produktion. Bei der Auswahl der nun verwendeten Chemikalien werden sowohl Arbeits- als auch Umweltaspekte berücksichtigt. Die eingesetzte Druckerfarbe auf Wasserbasis macht die sonst im Druckgewerbe üblichen regelmäßigen Gesundheitskontrollen überflüssig. Darüber hinaus hat Textilintrycket i Boras ein Reinigungsmittel durch eine umweltfreundlichere Alternative ersetzt und eine weitere Emulsion aus Gesundheitsgründen ganz entfernt.

Und zu guter Letzt sind soziale Verantwortung und ein gutes Arbeitsklima unter Einbeziehung aller Mitarbeiter in die tägliche Arbeit mit eingebunden. Das Unternehmen arbeitet mit SAM, einem speziellen Arbeitsschutzmanagement sowie SBA, einem System für Brandschutz und Arbeitssicherheit.

Textilintrycket i Borås AB
Stampelgatan 5
SE-504 64 Boras
Sweden
Tel. +46 33 12 58 58
Fax. +46 33 12 58 59
Email info@intrycket.com
Internet: www.intrycket.com

Kontakt

OEKO-TEX® Internationale Gemeinschaft für Forschung und Prüfung auf dem Gebiet der Textilökologie
Gotthardstrasse 61
CH-8027 Zürich
Helmut Mueller
Unternehmenskommunikation
Social Media