Silicon Labs vereinfacht die Entwicklug digitaler Klasse-D-Audio-Funktionen für 32-Bit-Embedded-Designs

ToolStick-Evaluierungskit für Precision32(TM) MCUs verringert Kosten und Komplexität beim Erweitern um Sprache, Sound Clips und Streaming Audio
(PresseBox) (Austin, Texas, ) Silicon Laboratories Inc. (NASDAQ: SLAB), ein führender Anbieter hochleistungsfähiger Analog-Mixed-Signal-ICs, bietet ein preisgünstiges USB-basiertes Evaluierungskit an, mit dem sich digitale Klasse-D-Audiofunktionen zu 32-Bit-Embedded-Designs auf Basis von Silicon Labs' Precision32(TM)-Mikrocontroller (MCUs) SiM3U1xx hinzufügen lassen. Das Klasse-D-ToolStick-Kit demonstriert, wie einfach und kostengünstig sich ein ?Summer/Piepser"-Alarm zu Geräten hinzufügen lässt, z.B. in persönlicher Medizintechnik, Fitnessgeräten, Spielzeug, Kleingeräten und anderer Consumerelektronik bis hin zu fortschrittlichen Sprachausgaben, Musik, Sound Clips und sogar Streaming Audio.

Silicon Labs' hochintegrierte SiM3U1xx MCUs eignen sich für digitale Klasse-D-Leistungs-verstärker, ohne dafür zusätzliche diskrete Klasse-D-Verstärker einsetzen zu müssen. Der SiM3U1xx enthält 300-mA-High-Drive-I/Os, mit denen sich kleine Lautsprecher direkt ansteuern lassen; einen quarzlosen USB-Transceiver, der kompatibel zur USB-Schnittstelle ist; zwei 12-Bit-A/D-Wandler (ADCs) mit 250 KSamples/s; und einen I2S-Empfänger, der Audio-Streaming von einem PC, tragbaren Musik-Player oder von zahlreichen anderen I2S-fähigen Audiogeräten unterstützt. Die einzigen externen Komponenten, die zur Ansteuerung von Klasse-D-Audio seitens der SiM3U1xx MCUs erforderlich sind, sind kostengünstige Induktivitäten, einige Kondensatoren und Ferritkerne.

Neben dem Support von Klasse-D-Audiofunktionen ermöglicht der ToolStick auch das Hinzufügen kapazitiver Berührungstasten und Schieberegler (Slider) zu 32-Bit-Embedded-Systemen; oder die High-Drive-I/Os der SiM3U1xx MCUs mit Pulsweitenmodulation (PWM) können andere Komponenten wie kleine Motoren direkt ansteuern, wodurch sich separate Leistungs-FETs (Feldeffekt-Transistoren) erübrigen.

Das Klasse-D-ToolStick-Board wird über USB versorgt - mithilfe des internen 5V-Reglers in den SiM3U1xx MCUs. Musik lässt sich über eine Stereoklinkenbuchse, einen Rechner oder eine aufgezeichnete Nachricht auf einem einfachen Lautsprecher abspielen. Der ToolStick bietet vier Betriebsmodi: Datenabtastung von einem tragbaren Musik-Player über die integrierten ADCs der MCU; USB-Audio-Streaming von einem PC; Abspielen vorher aufgezeichneter Sound Clips, die mit einem gängigen Audio-Kompressions-Algorithmus auf dem On-Chip-Flash gespeichert sind; und einen Sprachrekorder, der Daten im Flash speichert und einen Audio-Kompressions-Algorithmus verwendet. Der Übergang zwischen den Betriebsmodi ist durch einfache Betätigung der kapazitiven Berührungstasten möglich; die Lautstärke-Einstellung erfolgt über den kapazitiven Touch-Slider.

Das Klasse-D-ToolStick-Evaluierungskit wird komplett mit Hardware-Gerber-Dateien und Software ausgeliefert, was das Hinzufügen von Klasse-D-Audio in Embedded-Anwendungen vereinfacht. Der ToolStick dient auch als preisgünstige, universelle Entwicklungsplattform für Precision32 MCUs. Er bietet eine integrierte USB-basierte Debugger-/Programmier-Schnittstelle und zugängliche Pins für das einfache Prototyping. Die Debug-Schnittstelle des ToolSticks ist kompatibel zu Silicon Labs' kostenloser Precision32 IDE, Compiler und AppBuilder Crossbar-Konfigurationssoftware, sowie zum Tool-Angebot von Keil.

"In heutigen wettbewerbsorientierten Märkten ermöglicht eine Audio-Rückmeldung den Entwicklern, eine nützliche, kostengünstige und attraktive Differenzierungsmöglichkeit in ihre Embedded-Produkte zu integrieren," so Keith Odland, Director Marketing für Silicon Labs' Mikrocontroller. "Mit unserem neuen Klasse-D-ToolStick lassen sich Klasse-D-Audiofunktionen und kapazitive Berührungstasten/Slider schnell und einfach zu jedem 32-Bit-Embedded-Produkt auf Basis unserer SiM3U1xx-MCUs hinzufügen."

Preis und Verfügbarkeit

Das Klasse-D-ToolStick-Evaluierungskit ist ab sofort zum Preis von 35 US-$ (UVP) erhältlich. Das Kit enthält den kompletten Quellcode und eine Klasse-D-Verstärkerdemo auf der 40-Pin-SiM3U1xx-MCU, die eine kleine Stellfläche von nur 6 mm x 6 mm aufweist.

Weitere Informationen und die Bestellung des Klasse-D-ToolStick-Evaluierungskits von Silicon Labs unter: http://www.silabs.com/.... Weitere Produktinformationen über die Precision32-MCUs, Muster oder Entwicklungstools unter: www.silabs.com/pr/32bit-mcu.

Cautionary Language

This press release may contain forward-looking statements based on Silicon Laboratories' current expectations. These forward-looking statements involve risks and uncertainties. A number of important factors could cause actual results to differ materially from those in the forward-looking statements. For a discussion of factors that could impact Silicon Laboratories' financial results and cause actual results to differ materially from those in the forward-looking statements, please refer to Silicon Laboratories' filings with the SEC. Silicon Laboratories disclaims any intention or obligation to update or revise any forward-looking statements, whether as a result of new information, future events or otherwise.

Anmerkung: Silicon Laboratories, Silicon Labs und das Silicon-Labs-Logo sind Marken der Silicon Laboratories Inc. Alle anderen hier erwähnten Produktnamen können Marken der jeweiligen Eigentümer sein.

Kontakt

Silicon Laboratories GmbH
Ludwigstrasse 47
D-85399 Munich
Social Media