Leipzig/Halle Airport: Antonov 124 befördert Helikopter nach Afghanistan

(PresseBox) (Leipzig, ) Eine Antonov 124, das größte in Serie gefertigte Frachtflugzeug der Welt, ist heute vom Leipzig/Halle Airport aus nach Afghanistan gestartet. Befördert werden zwei Helikopter der Bundeswehr vom Typ TIGER mit einem Gesamtgewicht von rund elf Tonnen. Die Verladung führten Mitarbeiter der PortGround durch. Die PortGround GmbH ist ein Bodenabfertigungs- und Frachtdienstleister, der zur Unternehmensgruppe der Mitteldeutschen Flughafen AG gehört und über langjährige Erfahrung im Bereich Schwergutverladung verfügt.

"Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter verfügen speziell im Bereich Out-Size-Cargo über einen langjährigen Erfahrungsschatz, den unsere Kunden zu schätzen wissen. So sind durch PortGround bereits eine Vielzahl von PKWs, diverse Rad- und Kettenfahrzeuge, Industriegüter- und Anlagen sowie Helikopter bis hin zu kompletten U-Bahn-Zügen in verschiedene Flugzeugmuster verladen worden. Nicht zuletzt dank dieser Expertise bietet PortGround maßgeschneiderte Abfertigungsdienstleistungen für alle Arten von Luftfracht", betont Bettina Ganghofer, Geschäftsführerin der PortGround.


Die PortGround ist ein Tochterunternehmen der Mitteldeutschen Airport Holding. Sie bietet an den Flughäfen Leipzig/Halle und Dresden Bodenabfertigungs- und Frachtdienstleistungen sowie weitere Serviceleistungen an. Mit derzeit ca. 370 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie einer umfangreichen Flotte von modernsten Fahrzeugen und Geräten für die Flugzeug- und Luftfrachtabfertigung kann PortGround ihre Einsatzfähigkeit 365 Tage im Jahr rund um die Uhr garantieren. Sie arbeitet dabei an den beiden Standorten mit ansässigen Unternehmen partnerschaftlich und teilweise in Kooperationen zusammen.

Leipzig/Halle Airport: 24/7 für Frachtflüge und direkte Anbindung an Straße und Schiene

Der Leipzig/Halle Airport ist Deutschlands zweitgrößtes Luftfrachtdrehkreuz, an dem bis Ende November rund 792.000 Tonnen umgeschlagen wurden. Seit März 2006 sind zwei Antonov 124 100 im Rahmen des SALIS-Projektes (Strategic Airlift Interim Solution) permanent in Leipzig/Halle stationiert. Die Antonov 124 führen die Schwerlast- Lufttransporte für 15 europäische Staaten und Kanada durch. Im Januar 2007 eröffnete zudem die Ruslan Salis GmbH, eine Kooperation der Volga-Dnepr-Gruppe und des Antonov Design Büro, in Leipzig/Halle die einzige europäische Wartungsbasis für Maschinen vom Typ Antonov 124-100.

Der Airport verfügt über eine 24-Stunden-Betriebserlaubnis für Frachtflüge sowie eine direkte Anbindung an das transeuropäische Autobahn- und Schienennetz. Das Start- und Landebahnsystem umfasst zwei parallele Runways mit einer Länge von je 3.600 Metern, die auch unter Cat III b-Bedingungen unabhängig voneinander genutzt werden können. Seit 2008 betreibt DHL am Standort ihr europäisches Drehkreuz. Der Leipzig/Halle Airport ist zudem seit 2009 Heimatflughafen der AeroLogic, einem Joint Venture der Unternehmen DHL Express und Lufthansa Cargo.

PortGround ist in der Lage, alle Flugzeugtypen und Luftfrachten mit zeitgemäßen technologischen Verfahren und nach internationalen Standards abzufertigen. Das Leistungsspektrum des Unternehmens erstreckt sich von der Be- und Entladung der Flugzeuge inklusive aller Transporttätigkeiten auf dem Vorfeld bis hin zu Aufgaben des Flugzeugservices, zu denen unter anderem das Schleppen der Flugzeuge, die Anlasshilfe, die Innenreinigung sowie die Wasserver- und Eetsorgung gehören. Während der Wintermonate ist PortGround auch für die Flugzeugenteisung verantwortlich. Im Bereich der Luftfracht bietet sie neben der physischen und dokumentarischen Abfertigung der Frachten auch Trucking Services an.

Kontakt

Mitteldeutsche Flughafen AG
Terminalring 11
D-04029 Leipzig
Social Media