Jan Haibach wird Standortleiter von META Communication Intermedial in Berlin

Erstklassiges Medienmonitoring und -analyse direkt aus der Hauptstadt
(PresseBox) (Berlin, ) Jan Haibach wird den neuen Standort von META Communication Intermedial in Berlin leiten und ab Januar 2013 führenden Unternehmen, NGOs und politischen Institutionen höchste Servicequalität direkt von der Hauptstadt aus bieten.

Damit trägt die META-Gruppe, eines der führenden Medienbeobachtungs-Unternehmen in Deutschland, der wachsenden Nachfrage nach rascher, strukturierter Information und Analyse im Bereich Politik und Verbände Rechnung. Neben Frankfurt am Main verfügt das Unternehmen damit über einen zweiten zentralen Produktionsstandort in Deutschland.

"Die Vorbereitungen zum Start im neuen Jahr laufen auf Hochtouren", sagt der 38-jährige Haibach. "Ab Januar werden wir Kunden aus Berlin und Kunden mit Hauptstadtbezug direkt von der Spree aus mit hochwertigen Medienanalysen und fundiertem Medienmonitoring versorgen." Neun Mitarbeiter haben die neuen Räume in der Bouchéstraße 12 bezogen und schaffen die technischen und redaktionellen Voraussetzungen, um den hohen Qualitätsanspruch von META zu gewährleisten. Das Team wird danach schrittweise ausgebaut.

Jan Haibach begann vor sieben Jahren seine Karriere als Redakteur bei META Communication International in Frankfurt und leitete dort zuletzt das Team für Finanz- und Versicherungskunden und war stellvertretender Chefredakteur. Zuvor studierte er Politik und Wirtschaftswissenschaften an der Goethe-Universität in Frankfurt und der Universitet Lund, Schweden.

"Jetzt können wir das mediale Geschehen an der Spree noch besser covern und zahlreiche Kunden im Bereich Politik, Public Affairs und Wirtschaft durch räumliche Nähe noch intensiver betreuen", sagt META-Geschäftsführer Michael Maillinger. "In Frankfurt werden wie bisher relevante Informationen aus Wirtschaft und Finanzwelt erhoben und META steht den Kunden weiterhin direkt vor Ort zur Verfügung."

META verfolgt darüber hinaus neue Konzepte in der Medienbeobachtung: Informationen werden künftig nicht mehr nur nach Medienkanälen strukturiert, sondern bieten einen umfassenden thematischen Ansatz über alle Mediengattungen hinweg. Auswertungen aus Print, TV, Radio, Online und Web 2.0 werden zu integrierten Analysen zusammengefasst, die ein umfassendes und zuverlässiges Bild der öffentlichen Wahrnehmung liefern. Monitoring-Ergebnisse und Analysen können Kunden auf individuellen Portallösungen und mobilen Web-Apps zur Verfügung gestellt werden.

Kontakt

Meta Communication International GmbH
Solmsstraße 6
D-60486 Frankfurt am Main
Social Media