Mercado Libre ist der führende Wettbewerber im B2C E-Commerce in Brasilien

(PresseBox) (Hamburg, ) Der neue "Brazil B2C E-Commerce Report 2012" von yStats.com, dem Hamburger sekundären Marktforschungsunternehmen, informiert über aktuelle Trends und Umsätze im B2C E-Commerce in Brasilien. Hierzu werden zudem Anteile des Online-Handels am gesamten Einzelhandel, erfolgreiche Produktkategorien, Internetnutzer und Online-Shopper sowie wichtige Wettbewerber dargestellt.

Zunächst ist festzuhalten, dass Brasilien die mit Abstand höchsten B2C E-Commerce Umsätze in ganz Lateinamerika erwirtschaftet. Ein weiterer Anstieg der Online-Umsätze in Brasilien wird auch für die Zukunft erwartet, jedoch wird vorhergesagt, dass dieser nicht so stark ausfallen wird wie in vorigen Jahren.

Group-Shopping in Brasilien sehr populär

Über ein Drittel aller Internetnutzer in Brasilien tätigt Online-Käufe, wobei die Anzahl der Online-Shopper jedoch langsamer zunimmt als in früheren Jahren. Insgesamt kaufen über die Hälfte aller Online-Shopper in Brasilien im Jahr 2012 mindestens einmal pro Monat ein. "Haushaltsartikel und Elektronik" und "Haushaltsgeräte" waren hierbei die am häufigsten gekauften Produktkategorien, gefolgt von "Bücher und Zeitschriften". Group-Shopping war im Jahr 2011 sehr beliebt bei Online-Shoppern in Brasilien. So kaufte fast die Hälfte von ihnen auf Group-Shopping Seiten ein, wovon wiederum mehr als drei Viertel planten, dies zu wiederholen.

Generalisten am längsten von Internetnutzern besucht

Der führende Online-Händler in Brasilien in Bezug auf die Verweildauer von Internetnutzern war im Dezember 2011 der Generalist Mercado Libre, gefolgt von Lojas Americanas und Magazine Luiza, ebenfalls Generalisten. Für Mercado Libre ist Brasilien der wichtigste unter den Lateinamerikanischen Märkten, da dort beinahe so hohe Umsätze generiert werden, wie in allen anderen Ländern zusammen. Magazine Luiza befindet sich ebenfalls unter den führenden Wettberbern. Der Generalist konnte seine Online-Umsätze zwischen 2011 und 2012 um mehr als ein Viertel steigern. Auch Amazon möchte in den aufstrebenden brasilianischen Online-Handel einsteigen und erwägt, die E-Commerce Plattform des brasilianischen Buchhändlers Saraiva zu kaufen. Obwohl dies von Saraiva selbst dementiert wurde, bleibt der brasilianische Markt für Amazon attraktiv. Im Dezember hat das Unternehmen dort auch einen Online-Shop für den e-Reader Kindle eröffnet. Die deutsche OTTO-Group ist ebenfalls in Brasilien aktiv. Gemeinsam mit dem brasilianischen Versandhändler Posthaus wurde im Jahr 2012 das Joint Venture DBR gegründet. Zudem ist Tochterunternehmen Bonprix seit diesem Jahr mit einem eigenen Online-Shop in Brasilien aktiv.

Laut "Brazil B2C E-Commerce Report 2012" von yStats.com weist der brasilianische Online-Handel für die Zukunft sinkende Wachstumsraten auf. Zu den führenden Produktkategorien gehören Haushaltsartikel und Elektronik, während Mercado Libre der führende Wettbewerber ist.

Weitere Informationen zu dem Bericht finden Sie hier:
http://ystats.com/...

Kontakt

yStats.com GmbH & Co. KG
Behringstraße 28a
D-22765 Hamburg
Lukas Schöberlein
Sales Director
Yücel Yelken
CEO
Social Media