Börse Berlin stellt Handel in Werten des First Quotation Board ein

(PresseBox) (Berlin, ) Rund 290 Wertpapiere werden mit Ablauf des 14. Dezember 2012 analog zur Einstellung des First Quotation Board der Frankfurter Börse auch an der Börse Berlin delisted. Die Liste aller eingestellten Papiere finden Anleger ab sofort auf der Internetseite www.boerse-berlin.de.

Die von der Handelseinstellung betroffenen Werte wurden in Berlin als Zweitlisting gehandelt. Wertpapiere im Zweitlisting müssen an einem von der Börse Berlin anerkannten börsenmäßigen Handelsplatz ihr Erstlisting haben, der sogenannten Heimatbörse. Für die von dem Delisting betroffenen Instrumente war dies die Frankfurter Börse. Mit Einstellung des First Quotation Board fällt diese als Heimatbörse weg. Der Handel in Wertpapieren, die nach vorliegenden Kenntnissen an keinem weiteren börsenmäßigen Handelsplatz zugelassen sind, wird daher zum Schutz der Anleger an der Börse Berlin zeitgleich mit der Schließung des First Quotation Board in Frankfurt eingestellt.

Die Liste aller eingestellten Instrumente wird zusammen mit dieser Pressemitteilung verschickt. Anlegern stellt die Börse Berlin die Liste als pdf-Dokument auf ihrer Internetseite www.boerse-berlin.de zur Verfügung. Die betroffenen Werte wurden auf dem Marktplatz Xontro gehandelt.

Kontakt

Börse Berlin AG
Fasanenstraße 85
D-10623 Berlin
Social Media