Verleihung Deutscher Computerspielpreis am 24. April 2013 in Berlin

Einreichungen vom 2. Januar bis 31. Januar 2013
(PresseBox) (Berlin, ) Auszeichnung innovativer, kulturell und pädagogisch wertvoller Computer- und Videospiele "Made in Germany" mit dem Deutschen Computerspielpreis und Verleihung von LARA - Der Deutsche Games Award im Rahmen der Deutschen Gamestage (23. bis 27. April). Einreichungen für den Deutschen Computerspielpreis sind vom 2. bis 31. Januar 2013 möglich.

Berlin, 14. Dezember 2012 - Der Deutsche Computerspielpreis und LARA - Der Deutsche Games Award werden am Mittwoch, dem 24. April 2013, als Höhepunkt der Deutschen Gamestage in Berlin vergeben.

Der Deutsche Computerspielpreis wird in sieben Kategorien verliehen:

1. Bestes Deutsches Spiel
2. Bestes Kinderspiel
3. Bestes Jugendspiel
4. Bestes mobiles Spiel
5. Bestes Serious Game
6. Bestes Browsergame
7. Bestes Nachwuchs-Konzept

Einreichungen für den Deutschen Computerspielpreis sind vom 2. bis 31. Januar 2013 online unter www.computerspielpreis.de möglich.
Auf der Internetseite finden sich ebenfalls die detaillierten Teilnahmebedingungen
.

Teilnehmen können alle Publisher und Entwickler von Computerspielen mit Standort in Deutschland. Studenten und Schüler deutscher Bildungsinstitute, die nicht im Firmenzusammenhang stehen, können in der entsprechenden Kategorie ihre Spielekonzepte einreichen.

Aus organisatorischen Gründen findet die Verleihung des Deutschen Computerspielpreises 2013 wie auch 2012 in Berlin statt. 2014 wird der Deutsche Computerspielpreis in München verliehen. Die Preisverleihung 2013 wird vom Medienboard Berlin-Brandenburg gefördert.

Über den Deutschen Computerspielpreis

Der Preis ist eine gemeinsame Initiative der deutschen Politik und Wirtschaft und wurde von der Bundesregierung zusammen mit den Branchenverbänden BIU e.V. und G.A.M.E. e.V. ins Leben gerufen. Der Preis fördert die Entwicklung qualitativ hochwertiger, innovativer, und sowohl kulturell als auch pädagogisch wertvoller Computer- und Videospiele "Made in Germany".

Computerspiele haben sich in den letzten Jahren zum Leitmedium der digitalen Kultur entwickelt. Unabhängig vom Alter und sozialer Herkunft nutzen zunehmend alle Gesellschaftsgruppen multimediale interaktive Unterhaltungs- und Lernangebote. Mit dem Deutschen Computerspielpreis soll der Wirtschaftsstandort Deutschland im Bereich der Entwicklung interaktiver Unterhaltungssoftware gefördert werden.

Besondere Anreize werden für die Entwicklung innovativer, kulturell und pädagogisch wertvoller Spielekonzepte und -inhalte gesetzt. So soll die Vielfalt des Angebots qualitativ hochwertiger interaktiver Unterhaltungsmedien, speziell auch mit deutschem und europäischem kulturellem Hintergrund, vergrößert werden.

Die Preisverleihung findet im Rahmen der Deutschen Gamestage (23.-27. April 2013) statt. Die Deutschen Gamestage sind vom Medienboard Berlin-Brandenburg gefördert und umfassen die Quo Vadis Entwicklerkonferenz von Aruba Events, das Indie Connect Festival von A MAZE. und zahlreiche weitere Games-Veranstaltungen in Berlin. Interessierte haben die Gelegenheit, die nominierten und prämierten Spiele des Deutschen Computerspielpreises im Computerspielemuseum auszuprobieren. (www.deutsche-gamestage.de)

Weitere Informationen finden Sie unter www.computerspielpreis.de.

Partner des Deutschen Computerspielpreis:
- Stiftung Interaktive Unterhaltungsmedien
- Medienboard Berlin-Brandenburg
- Bayerische Staatskanzlei
- Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle (USK)

Ausrichter LARA - Der Deutsche Games Award: - G+J Entertainment Media, München. Mehr unter www.lara-award.de.

Kontakt

Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftware e.V.
Charlottenstraße 62
D-10117 Berlin
Social Media