SolarWinds ergänzt Virtualization Manager um Unterstützung für Virtual Desktop Infrastructure (VDI)

Die neueste Version ermöglicht IT-Fachleuten, die Anzahl und Art der Betriebsunterbrechungen von virtuellen Desktops, CPUs, IOPS und Betriebssystemen über ein einziges VDI-Dashboard zu überwachen
SolarWinds Virtualization Manager w VDI (PresseBox) (Cork, ) SolarWinds (NYSE: SWI), ein führender Anbieter leistungsstarker und kostengünstiger IT-Management-Software, hat heute die neueste Version des SolarWinds Virtualization Manager mit Funktionserweiterungen und attraktiven Pro-Sockel-Preisen vorgestellt. Die Anwendung unterstützt IT-Fachleute jetzt dabei, den fehlerfreien Zustand und die Leistungsfähigkeit einer VDI-Umgebung zu erhalten.

Überblick:

SolarWinds Virtualization Manager ist eine umfassende Softwarelösung zur Verwaltung virtueller Umgebungen für VMware und Microsoft Hyper-V 3.0. Das Programm bietet Funktionen zur Leistungsüberwachung, Kapazitätsplanung, Wildwuchskontrolle in virtuellen Umgebungen, Konfigurationsmanagement und Chargeback-Automatisierung. Zusätzlich unterstützt es Nutzer bei der Problembehebung, dem Umgang mit Ausfallzeiten und der Nutzung der Ressourcen in Server-, Speicher- und Desktop-Systemen..

Die Virtualisierung von Desktops bietet IT-Unternehmen eine größere Kontrolle, ermöglicht eine zentralisierte Verwaltung , sorgt für eine sichere Umgebung und gewährleistet die Einhaltung der Compliance-Anforderungen . Für Endnutzer ermöglicht eine VDI-unterstützte Umgebung besseren Komfort sowie die Freiheit, an verschiedenen Orten und zu unterschiedlichen Zeitpunkten Zugang zu ihrem personalisierten Arbeitsbereich zu erhalten.

Angesichts der gemeinsam mit dem Rechenzentrum genutzten Ressourcen einer VDI-Umgebung weisen virtuelle Desktops mehr Lastspitzen auf und sind flexibler als virtualisierte Server. IT-Fachleute müssen bei der Überwachung die Umgebung sehr aufmerksam beobachten und Wachstum bereits vor seinem Auftreten proaktiv vorhersehen, um zu verhindern, dass die tägliche Nutzung sowie geschäftskritische Anwendungen des Rechenzentrums beeinträchtigt werden.

SolarWinds Virtualization Manager konsolidiert VDI-Daten in einer zentralen Konsole, um mit Speicher-E/A-Engpässen, CPU-, Speicherkonflikten, Boot- und Login-Anstürmen und anderen Faktoren in Zusammenhang stehende VDI-Leistungsprobleme schnell und einfach zu überwachen.

"Mit den wettbewerbsfähigen Pro-Sockel-Preisen von SolarWinds und einem umfassenden Funktionsangebot ist Virtualization Manager die preisgünstigste und leistungsfähigste Softwarelösung für Virtualisierungsmanagement auf dem Markt. Sie wurde für IT-Fachleute entwickelt, um Umgebungen von einem frühen Stadium der Virtualisierung bis hin zur Aufstellung großer Rechenzentren zu verwalten", so Denny LeCompte, VP für Produktmanagement von SolarWinds. "Mit dieser neuesten Version können Kunden jetzt sowohl ihr Datenzentrum als auch ihre VDI-Umgebungen in ein und derselben Managementlösung verwalten."

Preise und Verfügbarkeit

SolarWinds Virtualization Manager ist ab einem Preis von 2440 Euro (bis zu 8 Sockel) erhältlich. Bei dem Produkt ist die Wartung für das erste Jahr inbegriffen. Weitere Informationen zu SolarWinds Virtualization Manager erhalten Sie auf der Website von SolarWinds, auf der auch eine kostenlose 30-Tage-Testversion bereitsteht, oder unter der Rufnummer: 0800 6644677.

Weitere Ressourcen:

Whiteboard-Blog: SolarWinds Extends Virtualization Management Competitive Advantage

Video: Überblick zu SolarWinds Virtualization Manager

Kontakt

SolarWinds
Unit 1101, Building 1000, City Gate, Mahon
IRL- Cork
Annemarie Stielner
Text 100 GmbH
Account Executive
Tiffany Nels
SolarWinds

Bilder

Social Media