Innovationen von JUNG zur Logimat 2013

(PresseBox) (Waiblingen, ) Im Mai 2012 waren es genau 40 Jahre, seit sich Karl-Heinz Jung und die JUNG GmbH mit Sitz in Waiblingen bei Stuttgart mit Produkten beschäftigen, die den Transport von schweren Maschinen und Anlagen leichter und sicherer gestalten. In allen Bereichen, in denen die Beförderung schwerer Lasten notwendig ist, haben sich JUNG Maschinenheber und Transportgeräte als praxisgerechte Helfer im täglichen Einsatz bewährt. Seit über 10 Jahren beschäftigt sich die JUNG GmbH nun mit Produkten, die den Transport von Teilen in Fabriken effizienter gestalten. Bestehende Produkte regelmäßig weiter zu entwickeln ist für JUNG eine regelmäßige Pflichtübung.

Die Anforderungen der Materialversorgung in Produktionen zeigen, dass die von JUNG verfolgten, individuellen Lösungen und Konzepte im sogenannten JUNG Distribution Carrier (JDC) genannten Bereich, genau den Bedarf in einer modernen Fertigung treffen.

So ist die Grundidee der Trennung von Langstrecken- und manuellem Transport das entscheidende Argument für JUNG. Vorteile dieser Trennung sind:

1. Schonung des Transportguts
2. weniger Verschleiß an den Rollenuntergestellen
3. höhere Wirtschaftlichkeit im Prozess der Materialversorgung

Auf dem Konzept "Bridge manuell" ist seit einigen Jahren der Ausgangspunkt für Innovationen im JDC Bereich bei JUNG. So wurde in der neuesten Variante, die auf der Logimat 2013 ausgestellt wird, auf die sonst übliche Allrad - Zwangslenkung verzichtet. Dafür wurde ein neuartiges Bremssystem umgesetzt. Dieses besteht aus einer konventionellen Auflaufbremseinheit und trommelgebremsten Spurrollen.

Einen weiteren Innovationsschub stellt der Sprung beim Transportgewicht von 300 kg auf 500 kg dar. Dadurch kann durch den Bridge auch die komplette Materialversorgung in der Fertigung übernehmen. Die aufzuwendenden Kräfte für den Bediener bleiben dabei im zumutbaren Bereich von 15 kg je Hub.

Der größte Vorteil für den Benutzer ist und bleibt aber der Verzicht auf Hubantriebe, weder hydraulisch noch elektrisch. Daraus resultierend ein problemloser, pflegeleichte und kostengünstiger Unterhalt und eine gesteigerte Verfügbarkeit der Produkte. Darüber hinaus garantiert die bei Jung übliche robuste Bauweise und Auswahl von qualitativ hochwertigen Komponenten, eine hohe Langlebigkeit im harten Industriealltag.

Besonders der Wegfall von Wartezeiten beim Hebe- und Senkvorgang bedeutet für die Materiallogistik eine deutliche Beschleunigung. Der Mitarbeiter ist zukünftig selbst in der Lage die Geschwindigkeit zu bestimmen.

Der spezielle Hubmechanismus ermöglicht darüber hinaus eine beidseitige Materialversorgung. Das bedeutet eine wesentlich einfachere Planung von Routen. Optional können die Bridge mit Durchgangshöhen von 1980 mm gebaut werden, um die Ladungsträger ergonomisch schiebend zu bewegen. Für bessere Übersicht und höhere Sicherheit empfiehlt sich eine Bauhöhe von max. 1450 mm.

Wir freuen uns auf einen Besuch bei der Logimat Messe Stuttgart von 19.02. bis 21.02.2013. Sie finden uns in Halle 6 Stand 101.

Kontakt

JUNG Hebe- und Transporttechnik GmbH
Biegelwiesenstr. 5-7
D-71334 Waiblingen
Social Media