Ericsson unterstützt Forest Whitakers PeaceEarth-Projekt im Südsudan

(PresseBox) (Düsseldorf, ) Im Südsudan unterstützt Ericsson mit dem Youth Peacemaker Network ein neues soziales Projekt, das der Schauspieler und UNESCO-Botschafter Forest Whitaker mit seiner PeaceEarth-Stiftung ins Leben gerufen hat. In Zusammenarbeit mit der UNESCO-Niederlassung im südsudanischen Juba und dem südsudanesischen Kultusministerium sollen Jugendlichen umfassende Kompetenzen zur Konfliktvermeidung und zum Konfliktabbau vermittelt werden. "Versöhnung braucht Zeit. Leider ist ein Konflikt oft schneller entstanden, als er sich lösen lässt", so Oscar-Preisträger Whitaker. "Deshalb ist es wichtig, Jugendlichen die Fähigkeit zur friedlichen Konfliktlösung zu vermitteln, für ihre Bildung zu sorgen und ihre Führungskompetenzen zu stärken."

Das Youth Peacemaker Network beginnt mit einem ersten Unterrichtsprogramm für junge Frauen und Männer in der UNESCO-Niederlassung Juba. Innerhalb der nächsten zwei Jahre wird das Programm auf die anderen südsudanesischen Bundesländer ausgeweitet. Für das Projekt stellt Ericsson die technischen Einrichtungen für den mobilen Breitbandzugang sowie Computer und Mobiltelefone zur Verfügung. Zusätzlich wird Ericsson den Teilnehmern grundlegende ITK- und Social Media-Fertigkeiten vermitteln. Außerdem werden Lehrer und Schüler in die weltweite Bildungsinitiative Connect To Learn eingebunden. Neben dem technischen Projektmanagement liefert Ericsson für das Projekt auch die WLAN-Technik und seine Cloud Computing-Lösung.

Kontakt

Ericsson GmbH Deutschland
Prinzenallee 21
D-40549 Düsseldorf
Social Media