Nielsen Digital Facts Snapshot: Das Surfverhalten jüngerer Mütter im Netz

(PresseBox) (Hamburg, ) Laut der neuen "Digital Facts Snapshot: Zielgruppen im Netz" von Nielsen, einem weltweit führenden Anbieter von Informationen und Erkenntnissen zum Medien- und Konsumverhalten von Verbrauchern, gehen Frauen zwischen 20 und 45 Jahren mit 2-11-jährigen Kindern öfter ins Internet als Frauen im gleichen Alter mit 12- 17-jährigen Kindern und auch als alle Frauen im Durchschnitt. Dies zeigt das Nielsen Net- View-Panel mit dessen Hilfe das Surfverhalten beliebiger Internetnutzergruppen im gesamten Internet nachvollzogen werden kann.

Im Oktober 2012 nutzten insgesamt 3,0 Millionen jüngere Mütter das Internet und verweilten hier durchschnittlich fast 38 Stunden (siehe Abbildung 1). Bezüglich der beliebtesten Webangebote konnte für das zur Verlagsgruppe Weltbild gehörende Versandhandelsunternehmen KIDOH mit einem Indexwert von 603 die höchste Affinität festgestellt werden.

Grundsätzlich zeigen jüngere Mütter ein breit gefächertes Interesse von Familien-Websites bis hin zu Online-Games: Zum einen stehen Internetangebote aus dem Bereich Family & Lifestyle bei jüngeren Müttern hoch im Kurs, um zum Beispiel bei KIDOH, ToysRUs oder myToys für die Kleinen zu shoppen. Zum anderen informieren sich jüngere Mütter über Familienthemen auf Websites wie Elternwissen.com, Netmoms oder Rund ums Baby und tauschen sich in den Foren mit anderen Müttern aus (siehe Abbildung 2). Wie der Snapshot weiter zeigt, sind jüngere Mütter darüber hinaus auch besonders affin zu Angeboten aus dem Home-Bereich, wie Tupperware, IKEA oder essen & trinken, und nutzen das Internet auch für ihre ganz persönlichen Interessen. Hier stehen Websites mit Fashionprodukten, Neuigkeiten aus der Unterhaltungsbranche und Online-Games im Vordergrund.

Weitere Informationen sowie die gesamte Ausgabe der "Digital Facts Snapshot: Zielgruppen im Netz" erhalten Sie über Annika.Zimmermann@nielsen.com.

Kontakt

The Nielsen Company (Germany) GmbH
Insterburger Str. 16
D-60487 Frankfurt am Main
Social Media