Mit dem neuen Fernlehrgang zum Chemietechniker – eine Perspektive mit Zukunft

(PresseBox) (Hamburg, ) Die chemische Industrie spielt als drittgrößter Industriezweig in Deutschland eine erhebliche Rolle als Wachstumsmotor für die kommenden Jahre. Gründe dafür sind veränderte Umweltschutzanforderungen, die Erschließung neuer Märkte in der industriellen Produktion sowie Zukunftstechnologien in Forschung und Lehre. Diese rasante Entwicklung fördert die Nachfrage nach Fachkräften mit einem hohen Kenntnisstand, so wie dem des Chemietechnikers. Das Institut für Lernsysteme ILS (http://www.ils.de) ermöglicht in seiner neuen Fortbildung (http://www.ils.de/techniker-chemie.php), Seiteneinsteigern und Mitarbeitern aus dieser Branche eine qualifizierte Erweiterung ihres bisherigen Arbeitsfeldes. Gleichzeitig erhöht sich mit dem staatlichen anerkannten Abschluss des Lehrgangs die Chance auf den beruflichen Aufstieg.

Auf der Karriereleiter nach oben mit fundiertem Wissen


Zu den Arbeitsbereichen für den staatlich geprüften Chemietechniker gehören neben der Überwachung und Entwicklung von Produkten und Aufgaben in der Forschung auch die Optimierung von Produktions- und Betriebsabläufen. In dem Fernlehrgang erwerben sich zukunftsorientierte Arbeitnehmer wichtige Kompetenzen u. a. im Kernbereich Chemie, der Betriebswirtschaft, der Mitarbeiterführung und dem Umweltschutz sowie umfassende Grundlagen in der globalen Wirtschaftssprache Englisch. So qualifizieren sich die auf aktuelle und künftige Erfordernisse der Branche geschulten Teilnehmer des Lehrgangs weiter als unentbehrliche Schnittstelle zwischen Labor, Betrieb und Kundenanforderungen. Auch Fachkräfte, die ein eigenes Labor gründen möchten, können sich mit der umfangreichen Ausbildung zum Chemietechniker eine solide Grundlage für die Selbständigkeit erarbeiten.

Theorie und wird im Labor vertieft


Zusätzlich zu dem Lehrstoff wenden die Teilnehmer durch praxisbezogene Übungen in einem Laborpraktikum den Lehrstoff direkt an. In Kooperation mit der CEM – Chemieschule Dr. Erwin Elhardt (http://chemieschule-bayern.de) bereitet der Lehrgang zielgerichtet auf die Technikerprüfung in Bayern vor, deren erfolgreicher Abschluss bundesweit gültig ist. Vorraussetzung für die Aufnahme des Lehrgangs ist eine Ausbildung im naturwissenschaftlich-technischen Bereich mit erster Berufserfahrung wie Laboranten oder Assistenten aus dem naturwissenschaftlich-technischen Bereich oder die mehrjährige, fachbezogene Berufspraxis in einem chemischen Unternehmen.

Jederzeit an jedem Ort lernen

Der Fernlehrgang des ILS macht die Teilnehmer zeitlich und räumlich flexibel – und lässt sich damit neben dem Beruf absolvieren: Ob Schichtdienst, entfernte oder ständig wechselnde Arbeitsplätze im Inn- und Ausland. Egal, wo der Teilnehmer mit seinen Studienheften und Notebook ist, die Aufgaben und Anforderungen können überall und jederzeit gelöst werden. Zusätzlich zu dem Lehrstoff finden die Kursteilnehmer im Online-Studienzentrum reichhaltige Informationen und Fachaufgaben. Daneben helfen praxiserprobte Lehrkräfte des ILS bei Fragen oder Problemen per Mail, Telefon oder Brief weiter. Zusätzlich finden vier den Lehrstoff vertiefende Seminare an der CEM in München statt. Sie bereiten auf die Abschlussklausuren und die anschließende Prüfung vor. Der Lehrgang endet mit dem staatlich anerkannten Abschluss als Chemietechniker.

Kontakt

ILS Institut für Lernsysteme GmbH
Doberaner Weg 18 -22
D-22143 Hamburg
Tanja Spillner
ILS Pressestelle c/o Laub & Partner
Social Media