Bauphysik zum Apéro

Die Fachhochschule Nordwestschweiz lanciert einen Bauphysik-Apéro und erfüllt damit einen Wunsch vieler Baufachleute
(PresseBox) (Muttenz, ) Dass die Bauphysik aufgrund der höheren Anforderungen an die Bauhülle und an die Raumakustik an Bedeutung gewinnt, ist in der Baubranche unbestritten. Auch die deutliche Zunahme von Bauschäden belegen diesen Befund - Bauphysik ist ein unverzichtbares Instrument der Qualitätssicherung am Bau. Mit dem Bauphysik-Apéro ermöglicht die Hochschule für Architektur, Bau und Geomatik der FHNW, brisante Themen in kurzer Form zu präsentieren und zu diskutieren. Der Anlass findet zweimal im Jahr statt, jeweils in Basel/Muttenz und in Zürich (Nähe Bahnhof).

"Flachdächer und ihre Risiken" ist das Thema des ersten Bauphysik-Apéros, der am 13. Februar 2013 um 17 Uhr in der grossen Aula der Hochschule für Architektur, Bau und Geomatik in Muttenz stattfindet. Der Anlass in Zürich im Pfarreizentrum Liebfrauen, Weinbergstrasse 36, 8006 Zürich am 20. März 2013 (17 Uhr) widmet sich demselben Thema. Eine Anmeldung per Mail ist erwünscht: bauphysikapero@fhnw.ch; weitere Infos: www.bauphysikapero.ch. (In Betrieb ab Mitte Januar 2013)

Kontakt

Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW
Bahnhofstrasse 6
CH-5210 Windisch
Social Media