Zweite ungarische Auktion erzielt Preis von 6,29 Euro

(PresseBox) (Leipzig, ) Die European Energy Exchange (EEX) führte heute die zweite Auktion von EU-Emissionsberechtigungen (EUA) der zweiten Handelsphase im Auftrag des ungarischen Ministeriums für nationale Entwicklung durch.

Die Menge von 1,25 Millionen EUA wurde wie geplant am Spotmarkt versteigert. Der Preis wurde mit 6,29 Euro/EUA festgestellt. Die Summe der Kaufgebote betrug 2.217.000 EUA, damit wurde das 1,8-fache der Auktionsmenge nachgefragt. In der Auktion nahmen 8 Unternehmen teil.

Zum Zeitpunkt der Auktion lag der Referenzpreis im Sekundärhandel am EEXSpotmarkt bei 6,36 Euro/EUA.

Im Auftrag des ungarischen Ministeriums hat die EEX im Dezember insgesamt 2,5 Millionen EUA der zweiten Handelsphase versteigert.

Kontakt

European Energy Exchange AG
Augustusplatz 9
D-04109 Leipzig
Social Media