Die flexis AG übernimmt die Leitung der Competence Area „Customer Management & Aftersales“ des ITA

Hansjörg Tutsch, Vice President Research der flexis AG, ist seit der ITA Vollversammlung am 07. Dezember Sprecher einer Competence Area, die vor allem das lang- und mittelfristige Sales and Operations Planning im Blick hat.
(PresseBox) (Stuttgart, ) Der ITA e.V. (http://www.ita-int.org), der Verband von Dienstleistern für die Automobilindustrie, hat im Rahmen der neuen Strategie den Fokus auf die gesamte automobile Wertschöpfungskette erweitert. Dabei wurde der Bedeutung der zunehmenden Verknüpfung von Prozessen und IT dahingehend Rechnung getragen, dass die fachliche Organisation in sogenannten Competence Areas abgebildet ist, die entlang der kompletten automobilen Value Chain aufgestellt sind.

Hansjörg Tutsch, Vice President Research der flexis AG, ist seit der ITA Vollversammlung, die am 07. Dezember 2012 in Berlin stattfand, Sprecher der Competence Area „Customer Management & Aftersales“. Diese umfasst vor allem das lang- und mittelfristige Sales and Operations Planning, in dem ein kontinuierlicher Abgleich mit den internen und externen Kapazitäten erforderlich ist, um die Planungen frühzeitig kapazitiv abzusichern. Themen wie Customer Management (z.B. CRM), Financial Services (z.B. Autobanken, Versicherungen, Mietwagengesellschaften, Mobilitäts-Dienstleister) und Aftermarket sind ebenfalls inkludiert.

Die inhaltliche Ausarbeitung der Themen erfolgt einerseits in Arbeitskreissitzungen unter aktiver Beteiligung der Automobilindustrie, andererseits werden ergänzend dazu offene LinkedIn-Gruppen aufgesetzt. Ziel der Competence Areas ist die Standardisierung von Prozessen und Systemen, die in enger Zusammenarbeit mit dem VDA in Form von Empfehlungen an die Automobilindustrie kommuniziert werden, aber auch die Publikation der Ergebnisse in Fachzeitschriften oder durch Referate auf Veranstaltungen.

Kontakt

flexis AG
Schockenriedstraße 46
D-70565 Stuttgart
Gerrit Schal
Marketing

Bilder

Social Media