Schüco Technologiezentrum baut seine Vorreiterrolle aus

Schüco auf der Bau 2013: Erweitertes Technologiezentrum: Entwickeln, Prüfen, Zukunft schaffen
Panoramablick auf die neuen Fassadenprüfstände. (PresseBox) (Bielefeld, ) Auf der Bau 2013 stellt Schüco die Neuerungen seines weltweit anerkannten Technologiezentrums vor. In Halle B1, Stand 502 zeigt Schüco unter anderen den neu geschaffenen Prüfbereich für mechatronische und elektronische Systemkomponenten sowie ein erweitertes Leistungsportfolio für komplexe Prüfanforderungen aus internationalen Märkten. Mit seinen Erweiterungen unterstreicht das Schüco Technologiezentrum seine Vorreiterrolle als leistungsstärkstes Prüfzentrum innerhalb der Branche.
Weitere Informationen zu Schüco auf der Bau 2013 unter www.schueco.de/bau2013.

Als offiziell nach DIN EN ISO/IEC 17025 akkreditiertes Prüflabor bietet das Schüco Technologiezentrum jetzt auf ca. 7.700 m2 Nutzfläche Architekten, Planern und Verarbeitern die Sicherheit, ausschließlich mit Produkten planen und arbeiten zu können, die in ihren Einzelkomponenten und als Gesamtsystem höchsten nationalen und internationalen Nomen und Richtlinien entsprechen. Das Leistungsspektrum umfasst alle bauphysikalischen und ingenieurtechnischen Einzelprüfungen von Produkten und Systemen sowie die Prüfung von objektspezifischen Komplettlösungen in ihren Einbausituationen, und das bis hin zu Orkan- und Erdbebensimulationen.

Schüco ist in der Lage, alle Aspekte bei Dichtheitsprüfungen an Fassaden für internationale Geschäfte zu erfüllen. Dabei können Fassaden in weit größerem Umfang als bisher getestet werden. Erstmals werden dann mit Hilfe eines Flugzeugpropellers dynamische Windtests durchgeführt, wie sie bei Anwendung internationaler Normen üblich sind. Zum erweiterten Leistungsspektrum gehören zukünftig auch vermehrt produktspezifische Prüfungen elektronischer und mechatronischer Komponenten von Schüco Produkten oder Klimasimulationsprüfungen an Großmustern. Für Brandschutzprüfungen steht ein entsprechend ausgeführter Brandraum zur Verfügung – und Bauakustikprüfungen finden in Schallprüfständen für Transmissionsschalldämmung und für Flankendämmung statt.

Neben dem Prüflabor profitiert auch der Prototypenbau von einer maßgeblichen Erweiterung. Innerhalb dieses Kompetenzbereiches nimmt jede neue Profilkonstruktion von Schüco ihren Anfang – bevor sie am Ende der Wertschöpfungskette als geprüftes, zertifiziertes und ausgereiftes System zur Verfügung steht.

Für die Ausbildung von Facharbeitern und Ingenieuren wiederum bildet das Schüco Technologiezentrum eine bestens geeignete und unverzichtbare Plattform. Gerade der Ausbau des Prüfleistungsbereiches für elektronische und mechatronische Produkte schafft die Voraussetzung für eine fundierte Ausbildung innerhalb mechatronisch und elektrisch/elektronisch orientierter Berufsfelder bzw. im Rahmen von dualen Ingenieur-Studiengängen.

Weitere Informationen unter www.schueco.de/...

Videos zum Technologiezentrum unter
http://www.youtube.com/...
http://www.youtube.com/...
http://www.youtube.com/...
http://www.youtube.com/...
http://www.youtube.com/...

Kontakt

SCHÜCO International KG
Karolinenstraße 1-15
D-33609 Bielefeld
Ulrike Krüger
Schüco International KG
Referentin Public Relations

Bilder

Social Media