Beta Systems festigt Turnaround und schließt Geschäftsjahr 2011/12 deutlich profitabel ab

(PresseBox) (Berlin, ) .
- Hervorragende Finanz- und Vermögenslage: Liquidität steigt auf € 25,1 Mio. / € 1,27 je Aktie (RGJ 2011: € 4,6 Mio. / € 0,35 je Aktie)

- Gesteigerter Umsatz: Gesamterlöse wachsen auf € 41,6 Mio. (RGJ 2011: € 25,2 Mio.)

- Signifikant verbesserte Ertragslage EBIT / -Marge steigt auf € 2,7 Mio. / 6,5% (RGJ 2011: € -6,4 Mio. / -25,3% ); EBITDA / -Marge steigt auf € 4,8 Mio. / 11,5% (RGJ 2011: € -4,7 Mio. / Marge: -18,7% )

- Positiver Ausblick

Die Beta Systems Software AG (BSS, ISIN DE0005224406) hat ihr Geschäftsjahr 2011/12 profitabel beendet. In den Ergebnissen zeigt sich der wirtschaftliche Erfolg der Neuausrichtung des Konzerns und der Gesellschaft - sowohl in der deutlich verbesserten Finanz- und Vermögenslage als auch in der deutlich verbesserten Umsatzentwicklung und Ertragslage.

Verbesserte Finanz- und Vermögenslage

Mit einem anhaltend hohen betrieblichen Cashflow von € 5,9 Mio. konnte im zweiten Geschäftsjahr in Folge ein signifikant positiver Liquiditätszufluss aus dem operativen Bereich erwirtschaftet werden. Hier wirkten sich die Restrukturierung und optimierte Vertriebsleistung aus. Die Zahlungsmittel erhöhten sich signifikant um € 20,5 Mio. auf € 25,1 Mio., und zogen eine insgesamt deutlich verbesserte Finanz- und Vermögenslage nach sich.

Grund hierfür waren neben dem operativen Bereich die abschließenden Einzahlungen aus der Aufgabe des Geschäftsbereichs ECM (€ 3,8 Mio.) sowie der Netto-Liquiditätszufluss aus dem Verkauf der Beteiligung an der DETEC Software GmbH (€ 3,7 Mio.) und aus der Bar-Kapitalerhöhung 2012 (€ 8,5 Mio.).

Gesteigerter Umsatz

Die Vertriebsleistung stand im Geschäftsjahr 2011/12 im Zeichen der erfolgreichen Umstellung des Geschäftsmodells hin zu nachhaltigeren Abschlüssen mit Fokus auf die Steigerung des Cashflow über die gesamte Vertragslaufzeit.

Der Konzernumsatz lag im Geschäftsjahr 2011/12 bei € 41,6 Mio. Bei der Betrachtung des Vergleichszeitraums des Rumpfgeschäftsjahres 2011 (RGJ 2011: € 25,2 Mio.) ist zu beachten, dass hier das saisonal umsatzstärkere vierte Kalenderquartal fehlt. Erstmals wurde in allen Umsatzarten bzw. Segmenten ein Wachstum verzeichnet, insbesondere in den letzten drei Quartalen des abgeschlossenen Geschäftsjahres 2011/12. So lagen die Softwareumsätze in den drei letzten Quartalen des Berichtsjahres 2011/12 signifikant über den Erlösen der vergleichbaren Vorjahreszeiträume und am Geschäftsjahresende bei € 15,9 Mio. (RGJ 2011: € 6,5 Mio.).

Auch die Wartungsumsätze lagen in allen Quartalen des Geschäftsjahres 2011/12 kontinuierlich über der adäquaten Vergleichsbasis des Vorjahres und kamen im Geschäftsjahr 2011/12 auf € 20,2 Mio. (RGJ 2011: € 14,8 Mio.). Im Servicebereich erzielte Beta Systems im Geschäftsjahr 2011/12 Umsatzerlöse von € 5,2 Mio. (RGJ 2011: € 3,7 Mio.), wobei eine Zurückhaltung bei der Auftragsvergabe im Servicebereich zu verzeichnen war.

Signifikant verbesserte Ertragslage

Auf der Ertragsseite wurde der operative Turnaround im Geschäftsjahr 2011/12 mit einem Betriebsergebnis (EBIT) von € 2,7 Mio. bzw. einer EBIT-Marge von 6,5% (RGJ 2011: € -6,4 Mio. / Marge: -25,3% ) und einem Betriebsergebnis vor Abschreibungen (EBITDA) von € 4,8 Mio. bzw. einer EBITDA-Marge von 11,5% (RGJ 2011: € -4,7 Mio. / Marge: -18,7% ) deutlich untermauert. Dies war auch das Ergebnis einer unterproportionalen Kostenentwicklung. Das Vorsteuerergebnis (EBT) betrug € 3,1 Mio. (RGJ 2011: € -5,9 Mio.). In diesen Ergebnissen enthalten ist ein positiver Einmaleffekt aus dem Verkauf der Beteiligung an der DETEC Software GmbH in Höhe von € 1,1 Mio. Das Jahresergebnis betrug € 2,1 Mio. bzw. € 0,15 je Aktie (RGJ 2011: € -7,3 Mio. bzw. € -0,55 je Aktie).

Positiver Ausblick

Der Wegfall der konsolidierten Umsätze und Ergebnisse der im vierten Geschäftsquartal 2011/12 veräußerten DETEC-Tochtergesellschaft stellt neben den Einflüssen des Markt- und Unternehmensumfelds den wesentlichen Einflussfaktor auf die voraussichtliche wirtschaftliche Entwicklung des Konzerns dar. Unter diesen Voraussetzungen rechnet das Management für das laufende Geschäftsjahr 2012/13 mit einem Umsatzniveau im Konzern in der Bandbreite von € 41 Mio. bis € 42 Mio. und einem EBIT von € 2 Mio. bis € 3 Mio. Dies entspricht in etwa den Kennzahlen des Geschäftsjahres 2011/12, wobei der Wegfall der DETEC-Umsätze in Höhe von rd. € 3,0 Mio., überwiegend aus Wartung, durch ein dynamisches Wachstum in den Segmenten Software und Services kompensiert werden soll.

Ab dem darauf folgenden Geschäftsjahr rechnet der Vorstand mit deutlichem Umsatz- und Ergebniswachstum im Zuge der Markteinführung der neuen Produkte für Identity Access Governance (IAG) und weiterführenden GRC-Lösungen. Demzufolge wird für die Folgejahre von einer steigenden Wachstumsrate im oberen einstelligen Prozentbereich und einer damit einhergehenden EBIT-Margensteigerung auf einen Wert im zweistelligen Prozentbereich für den Konzern und die AG ausgegangen.

Kommentare

"Beta Systems arbeitet profitabel, erwirtschaftet im zweiten Jahr in Folge hohe operative Cashflows und hat auf Basis seiner Kernkompetenzen im Daten-, Dokumenten- und Benutzermanagement seine Marktwahrnehmung als Anbieter ganzheitlicher IT-Lösungen im Bereich Governance, Risk & Compliance (GRC) deutlich gesteigert", erklärt Jürgen Herbott, Vorstandsvorsitzender der Beta Systems Software AG und ergänzt: "Unseren wichtigsten Erfolg erzielten wir mit unserem operativen Turnaround auf der Ertragsseite mit starken Ergebnisverbesserungen. Diese haben wir, neben der von uns in den letzten zwei Geschäftsjahren umgesetzten Restrukturierung, insbesondere durch den starken Fokus auf unser angepasstes Geschäftsmodell mit veränderten Vorgehensweisen im Vertrieb und in der Vertragsgestaltung mit unseren Kunden erreicht."

Gernot Sagl, Finanzvorstand der Beta Systems Software AG fügt hinzu: "Neben unserer Profitabilität besitzen wir darüber hinaus eine exzellente Liquiditätsposition, die zu keinem Zeitpunkt in der jüngeren Unternehmensgeschichte besser war als jetzt. Somit sind wir finanziell unabhängig und für unsere Kunden ein sicherer und zuverlässiger Partner. Wir tätigen strategische Investitionen in die Entwicklung innovativer neuer Produkte z.B. für IAG sowie in die Weiterentwicklung von Bestandsprodukten rund um das Thema GRC. Wir gehen davon aus, dass wir damit den Grundstein gelegt haben, in den folgenden Geschäftsjahren nachhaltig profitabel zu wachsen."

Online-Telefonkonferenz und weitere Informationen

Weitere Einzelheiten werden heute um 10:00 Uhr im Rahmen einer Online-Telefonkonferenz erläutert. Der vollständige Geschäftsbericht 2011/12 wurde am heutigen Tag unter http://www.betasystems.de in der Rubrik Investor Relations/Finanzberichte veröffentlicht. Die ordentliche Hauptversammlung findet am 5. März 2013 in Berlin statt.

Alle in dieser Unternehmensmitteilung genannten Beträge (z.B. Angaben in € Mio.) sowie die daraus abgeleiteten Angaben (z.B. Prozentangaben) beziehen sich auf volle Tausend € kaufmännisch gerundete und im Konzernabschluss zum 30. September 2012 vorhandene Angaben, so dass Rundungsdifferenzen möglich sind.

Kontakt

BETA Systems Software AG
Alt-Moabit 90 d
D-10559 Berlin
Stefanie Frey
Beta Systems Software AG
Investor Relations
Arne Baßler
Beta Systems Software AG
Investor Relations
Social Media