Unternehmensinsolvenzen gehen leicht zurück

IHK Bonn/Rhein-Sieg legt Zahlen für die ersten drei Quartale vor
(PresseBox) (Bonn, ) Die Zahl der Unternehmensinsolvenzen im Bezirk der Industrie- und Handelskammer (IHK) Bonn/Rhein-Sieg ist leicht gesunken. In den ersten drei Quartalen des Jahres wurden 362 Insolvenzen gezählt, das waren 6,7 Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum. Während die Unternehmensinsolvenzen in Bonn fast gleich blieben, war im Rhein-Sieg-Kreis ein Rückgang von 9,4 Prozent zu verzeichnen. "Das zeigt, dass die Region insgesamt gut aufgestellt ist", sagt IHK-Hauptgeschäftsführer Dr. Hubertus Hille: "Die Lage im IHK-Bezirk Bonn/Rhein-Sieg ist stabil, wobei die Erwartungen für die Zukunft noch angespannt sind." Im 3. Quartal gingen die Unternehmensinsolvenzen im IHK-Bezirk von 149 (2011) auf jetzt 117 um 21,5 Prozent zurück.

Von den 240 Unternehmensinsolvenzen im Rhein-Sieg-Kreis waren 576 Beschäftigte betroffen, die voraussichtlichen Forderungen belaufen sich auf 76,8 Millionen Euro. Von den 122 Insolvenzen in Bonn waren 362 Beschäftigte betroffen. Die Forderungen machen 109,9 Millionen Euro aus.

Kontakt

IHK Bonn/Rhein-Sieg
Bonner Talweg 17
D-53113 Bonn
Claudia Engmann
Hauptgeschäftsführung / Öffentlichkeitsarbeit
Social Media