School of Architecture setzt Vortrags- und Diskussionsreihe "Background" fort

9. Januar, 19 Uhr: "Neue Ruralität"
(PresseBox) (Bremen, ) "Zwischenräume" ist das Thema der Veranstaltungsreihe "Background", zu der die School of Architecture der Hochschule Bremen jeweils mittwochs um 19 Uhr einlädt. Veranstaltungsort ist das ehemalige Postamt 5, 3. OB, Raum 315, Bahnhofsplatz 21, 28195 Bremen. Am 9. Januar 2013 referiert Prof. Stefan Rettich (Hochschule Bremen; Karo* Architekten / Leipzig) über die "Neue Ruralität".

Die Diskussion um das "urban age" verstellt den Blick auf die Realität. Städte weisen Weichteile aus der industriellen Periode auf, die nicht selten mehrere Dekaden auf Entwicklung warten und durch informelle Landschaften geprägt sind. Der "urban sprawl" (sprawl (englisch): Ausbreitung) ist in Deutschland ein Auslaufmodell; an vielen Orten beginnt der Speckgürtel bereits wieder zu schrumpfen. Und auch der ländliche Raum, dem wir Merkmale wie Kontinuität und Bodenständigkeit zuschreiben, ist in rasanter Auflösung begriffen. Zwei Fragen werden die Debatte in besonderem Maße beschäftigen: Was ist Zentralität, und worin könnte ein neues Verhältnis von Stadt und Landschaft bestehen?

Die weiteren Termine:

16.01.13 Hans van der Heijden: "The production of urban space"
BIQ Stadtsontwerp BV / Amsterdam

23.01.13 Peter Barber: "News from Nowhere"
Peter Barber Architects / London

Kontakt

Hochschule Bremen
Neustadtswall 30
D-28199 Bremen
Prof. Dr. Ulrike Mansfeld
School of Architecture
Ulrich Berlin
Hochschule Bremen
Pressesprecher
Social Media