N-ERGIE bindet CRM-Software EVI in SOA-Architektur ein

Matthias Stoller, Geschäftsführer der itecPlus GmbH (PresseBox) (Gießen, ) Anfang 2012 hatte sich die N-ERGIE Aktiengesellschaft in einem intensiven Auswahlverfahren für den Einsatz der neuesten Generation der CRM-Software EVI entschieden. Dies bedeutete zugleich eine Fortsetzung der mehr als zehnjährigen, erfolgreichen Zusammenarbeit mit der CURSOR Software AG.

Im Rahmen der Pflichtenheftphase des Migrationsprojektes prüfte CURSOR bei der Spezifikation der Anbindung der SAP-Systeme (IS-U, SAP-CRM) an EVI die Möglichkeit einer Einbindung in die bestehende Strategie einer Serviceorientier-ten Architektur (SOA).

Die Bewertung des Webservice basierten Technologieansatzes auf Basis der Middleware SAP PI durch den verantwortlichen IT-Dienstleister itecPlus, einer 100%igen N-ERGIE Tochter, verlief positiv und so beschloss man gemeinsam mit CURSOR, den ursprünglichen Ansatz zu erweitern.

Schlank, flexibel, leistungsfähig
Matthias Stoller, Geschäftsführer der itecPlus GmbH: "Mit der Einbindung des CRM-Projekts in die SOA-Architektur und -Strategie der N-ERGIE erhalten wir eine rundum schlanke und zugleich flexible Lösung. Mit dem Einsatz der State of the Art-Technologie gewährleisten wir eine hohe Zukunftssicherheit - gleichzeitig ergeben sich Synergieeffekte durch die Nutzung von bestehenden Web Services aus anderen Anwendungen. Mit dem CURSOR-Team steht uns ein kompetenter und erfahrener Partner zur Seite."

Jürgen Heidak, Bereichsleiter Consulting bei CURSOR, ergänzt: "Gemeinsam mit itecPlus und der HIC (Heidelberg International Consulting), welche die Integration SAP-seitig betreut, realisieren wir eine hoch performante online-Integration, die quasi in Echtzeit Daten bidirektional abgleicht."

Kontakt

CURSOR Software AG
Friedrich-List-Str. 31
D-35398 Gießen
Steffen Barthel
Marketing
Koordination Marketing und Öffentlichkeitsarbeit

Bilder

Social Media