Design trifft Handwerk

Tische nach Maß aus hundert Prozent Natur: APUS® startet Produktion und Vertrieb
(PresseBox) (Waldenburg/München, ) Das schwäbische Start-Up Unternehmen APUS® startet die Produktion und den weltweiten Vertrieb hochwertiger Möbelstücke aus jahrhundertealten Hölzern aus China. APUS® stößt damit in eine Marktnische im hochpreisigen Luxussegment für Designobjekte. Das Rohmaterial stammt aus ausgedienten Abbruchhäusern und ist vollkommen naturbelassen: Die chinesische Ulme und das Mahagoni sind in dieser Qualität so einzigartig in Europa wie rar. Genauso eindeutig ist die Zielgruppe, die das junge Unternehmen anspricht: Charakterstarke Liebhaber außergewöhnlicher Inneneinrichtung.

Waldenburg/München, 08. Januar 2013: Die APUS® GbR aus Waldenburg bei Schwäbisch-Hall gibt den Start der Produktion und des Vertriebs hochwertiger Designertische aus jahrhundertealten Edelhölzern aus China bekannt. Damit stößt das schwäbische Start-Up in eine Marktnische im hochpreisigen Luxussegment für Designermöbel. „Wohnkultur gewinnt an Bedeutung. Das Bedürfnis nach Selbstverwirklichung ohne Kompromisse nimmt zu, vor allem wenn es um Wohnen und Wohlfühlen geht“, erklärt Geschäftsführer Bernd Bauer (57), der die Fertigung und Produktentwicklung verantwortet. Bauer, Schreinermeister und seit über 20 Jahren Unternehmer in der Möbelbranche, gründete 2012 gemeinsam mit seinem Sohn Jörg das Unternehmen „APUS® - Living designed by nature“. Dazu Jörg Bauer, der den Vertrieb und das Marketing verantwortet: „Immer mehr Menschen investieren in Werte für ihre nachfolgenden Generationen. Entsprechend beliebt sind in unseren Zielmärkten einzigartige Möbel und Unikate aus diesen hochwertigen Hölzern, die absolut naturbelassen, unbehandelt und unverwüstlich sind und noch dazu höchsten Designansprüchen genügen.“

Holz ist nicht gleich Holz: Die Produktion.
Ganz gleich, ob APUS® Esstische, Schreib- und Besprechungstische, Küchenarbeitsplatten oder Mobiliar für die gehobene Gastronomie und Hotellerie fertigt: Die Möbelstücke entstehen in erster Linie nach den Wünschen der Kunden. Materialien wie Glas oder Metall sind genauso integrierbar wie Schnitzereien, Symbole, Zeichen, Schriften oder Firmenlogos. Überdies ist es möglich, Skulpturen oder Statuen einzuarbeiten. Werden Tische nach den Entwürfen des chinesischen Designers Ming gefertigt, lässt APUS® die Hölzer in Asien nach jahrhundertealter Handwerkstradition bearbeiten. „Wenn wir mit Designern aus Europa zusammenarbeiten, produzieren wir in deutschen Werkstätten“, schildert Bernd Bauer. Die individuelle Fertigung von Unikaten nach Maß ergänzt APUS® mit Produktlinien europäischer Designer, die derzeit in Vorbereitung sind. Die Oberflächen werden entweder glatt oder gebürstet verarbeitet. Der haptische Eindruck, das Tasterlebnis der Hölzer, ist einzigartig. „Holz ist nicht gleich Holz. Dieses Holz ist hundert Prozent Natur. Das heißt: Wer einmal diese Tische berührt hat, ist und bleibt fasziniert“, so Geschäftsführer Bernd Bauer.

Charakter beginnt zu Hause: Der Vertrieb.
APUS® vertreibt seine Produkte direkt. Das Unternehmen präsentiert sich und eine Auswahl möglicher Tischdesigns auf seiner Website www.apus-living.de. „Wir legen sehr viel Wert auf die persönliche Beratung unserer Kunden. Wer sich für einen echten APUS® entscheidet, wird vom Hersteller persönlich bedient“, führt Jörg Bauer aus. „Das Ziel der Website ist es, Interessenten zu bewegen, mit APUS® in Kontakt zu treten und ein persönliches Gespräch zu führen“, sagt Jan Entzminger, Geschäftsführer der blindwerk neue medien GmbH in Rhodt unter Rietburg, die den Internetauftritt realisiert hat. APUS® spricht mit der Website nicht nur Privat- und Geschäftskunden an, sondern auch ausgewählte Kooperationspartner wie Innenarchitekten, Designer oder hochwertige Ausstatter von Küchen- oder Inneneinrichtungen. Erste Gespräche im In- und Ausland bestätigen den Markt für derart individuell gefertigte, hochwertige Möbel der Luxusklasse. Seinen Vertriebsschwerpunkt legt APUS® auf Deutschland und Mallorca, Russland und die Vereinigten Arabischen Emirate.

Eine Geschäftsidee bekommt Flügel
Die Geschäftsidee, Designertische aus jahrhundertealten Edelhölzern aus China zu produzieren, ist aus der Kooperation mit dem chinesischen Möbeldesigner Ming erwachsen. Ming lebt seit 1988 in Freiberg am Neckar bei Stuttgart und bezieht die Hölzer für APUS® direkt aus China. So groß der Zuspruch in Europa, Russland und den Vereinigten Arabischen Emiraten ist, so gering ist die Nachfrage nach hellen Hölzern in den chinesischen Heimatmärkten. Die Asiaten bevorzugen Möbelstücke aus schwarzen und roten Baumarten. Bernd Bauer über die Motivation zur Gründung und Namensgebung seines jungen Unternehmens: „Menschen suchen Werte, die im Besonderen ihren Ausdruck finden. Die Zeit ist reif für APUS®“. Der Name APUS® geht auf die Tierart des Mauerseglers zurück. Dieser Zugvogel gehört zu der Gattung der Nestbauer und legt mehrere Tausend Kilometer im Jahr zurück. Deshalb wird er auch „Wanderer zwischen den Kontinenten“ genannt. Seine lateinische Bezeichnung lautet „apus apus“. Jörg Bauer vertieft: „APUS® steht für Geborgenheit in den eigenen Räumen, das Miteinander von Kontinenten und Kulturen und symbolisiert die Verbindung zwischen Mensch und Natur“. In gewisser Weise betreibe sein junges Unternehmen Recycling auf hohem Niveau.

Weitere Informationen
www.apus-living.de

Hochauflösendes Bildmaterial zum Download finden Sie hier:
http://www.apus-living.de/content/de/presse-news.php
Der Abdruck ist honorarfrei. Als Fotonachweis bitten wir „APUS Living“ anzugeben.

Über APUS® - Living designed by nature

Die APUS® GbR mit Sitz in Waldenburg bei Schwäbisch-Hall produziert hochwertige Designertische aus naturbelassenen, jahrhundertealten Hölzern aus China. Das Unternehmen stellt Tische individuell nach den Wünschen der Kunden her. Produktlinien europäischer und asiatischer Designer vervollständigen das Sortiment des jungen Unternehmens. Auf Wunsch produziert APUS® für jeden Tisch das passende Möbelstück wie Bänke oder Beistelltische, Küchenarbeitsplatten oder Designobjekte aus Holz. Bei dem wertvollen Rohmaterial für die Tische handelt es sich um jahrhundertealtes Ulmenholz und Mahagoni aus ausgedienten Gebäuden aus der Provinz Schanschi im Großraum Peking sowie Mahagoni aus ganz China. Die Gründung der APUS® GbR im Jahr 2012 geht auf die Initiative der Geschäftsführer Bernd Bauer und Jörg Bauer zurück. Die Geschäftsidee ist aus der Kooperation mit dem chinesischen Möbeldesigner Ming erwachsen, der seit 1988 in Freiberg am Neckar bei Stuttgart lebt. Der Name APUS® geht auf die Tierart des Mauerseglers zurück. Dieser Zugvogel gehört zu der Gattung der Nestbauer und legt mehrere Tausend Kilometer im Jahr zurück. Deshalb wird er auch „Wanderer zwischen den Kontinenten“ genannt. Seine lateinische Bezeichnung lautet „apus apus“.

Kontakt

blindwerk - neue medien GmbH
Gartenstrasse 2 und 6
D-76835 Rhodt unter Rietburg
Berit Schönrock
Marketing & PR
Social Media