SER eGovernment verlegt Firmensitz nach Berlin und eröffnet Zweigstelle in Bonn

Kurt-Werner Sikora, Geschäftsführer der SER eGovernment Europe GmbH, Sprecher der Geschäftsführung der SER-Gruppe (PresseBox) (Neustadt/Wied / Berlin, ) SER verlegt mit Beginn des Jahres 2013 den Geschäftssitz ihrer Gesellschaft SER eGovernment Europe in die Bundeshauptstadt Berlin. Außerdem eröffnet die auf die öffentliche Verwaltung spezialisierte Tochtergesellschaft der SER-Gruppe im Sommer 2013 in der neuen SER Europazentrale in Bonn eine Niederlassung. Damit ist SER an beiden Regierungsstandorten mit ihren eGovernment-Spezialisten vertreten.

„Mit der Verlegung unserer Gesellschaft für die Öffentliche Verwaltung von Neustadt/Wied nach Berlin rücken wir ins Zentrum des eGovernment in Deutschland. Dieser Schritt zeigt auch die große Bedeutung dieses Marktsegmentes für unser Unternehmen“, betont Kurt-Werner Sikora, Sprecher der Geschäftsführung der SER-Gruppe und Mitgeschäftsführer der SER eGovernment Europe GmbH. Auf der Achse Berlin – Bonn stehen die eGovernment-Experten der SER ihren Kunden im öffentlichen Dienst zur Verfügung.

SER ist seit vielen Jahren bekannt für zertifizierte eGovernment-Lösungen und betreut Behörden-Kunden in ganz Deutschland. „Auch bei der Umsetzung der nationalen E-Government-Strategie Deutschland Digital 2015 unterstützen wir Bund, Länder und Kommunen mit unserer auf die Öffentliche Verwaltung spezialisierten Software PRODEA. Sie wird stetig weiterentwickelt und berücksichtigt modernste Standards“, betont Albert Baumberger, für die PRODEA-Entwicklung zuständiger Geschäftsführer der SER eGovernment Europe GmbH.

Nah am Kunden: Betreuung der Landesregierung Brandenburg von Berlin aus

Der neue Standort in Berlin bringt die SER eGovernment Europe auch näher zu einem wichtigen Kunden, der Landesregierung Brandenburg mit Sitz in Potsdam. „Gemeinsam mit dem brandenburgischen Innenministerium haben wir mit unserer Software das Projekt EL.DOK aufgebaut und zum Erfolg geführt“, freut sich Sven Behrendt, für das Projektmanagement zuständiger Geschäftsführer. Das Projekt zur Einführung eines landeseinheitlichen IT-gestützten Dokumentenmanagement- und Vorgangsbearbeitungssystems – EL.DOK BB (DMS/VBS) - dient der elektronischen Aktenhaltung und Beschleunigung der Vorgangsbearbeitung. Damit erhalten alle Beschäftigten der Ministerialverwaltung des Landes Brandenburg eine moderne IT-gestützte Arbeitsumgebung zur Aktenhaltung, Vorgangsbearbeitung und zur Vor- und Nachbereitung von Kabinettsitzungen (Kabinettinformationssystem). So können die Arbeitsprozesse deutlich beschleunigt und neue Formen der ressortübergreifenden Zusammenarbeit nachhaltig gefördert werden.

Kontakt

SER-Gruppe
Joseph-Schumpeter-Allee 19
D-53227 Bonn
Bärbel Heuser-Roth
SER Gruppe
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Bilder

Social Media