Deutsches Patent- und Markenamt beauftragt HP erneut mit IT-Betrieb

(PresseBox) (Böblingen, ) Das Deutsche Patent- und Markenamt (DPMA) hat HP erneut mit der Betreuung seiner IT-Umgebung und -Anwendungen beauftragt. Die Vertragslaufzeit beträgt vier Jahre. HP leistet Betrieb von und Support für Rechenzentrum, Server, Speichersysteme und Datenbanken des DPMA sowie für die Anwendungen des Amtes. Zu diesen gehören die amtseigenen Inter- und Intranet-Auftritte sowie E-Mail-, Messaging- und Collaboration-Systeme. Zudem wird HP die höchstmögliche Verfügbarkeit von DEPATIS sicherstellen, der DPMA-Anwendung für die elektronische Patentrecherche und -anmeldung. So unterstützt HP das DPMA dabei, seinen Ruf als Betreiber einer hochverfügbaren, leicht verständlichen und einfach zu bedienenden Patent-Service-Anwendung zu festigen.

Die Internet-Anwendung DEPATIS erleichtert Rechercheuren, Patentanmeldern und anderen Interessierten die Nutzung von Dienstleistungen des DPMA: Die Benutzeroberfläche der Software ist so einfach zu bedienen, dass selbst Recherche-Neulinge wie Schüler, Studenten oder Unternehmensgründer die Patentdatenbanken des DPMA durchsuchen und eigene Patentanmeldungen einreichen können.

"Um Services und die Service-Bereitstellung verbessern zu können, nutzen Behörden wie das DPMA Support für Geschäftsprozesse und IT-Anwendungen. Dieser muss nicht nur jederzeit verfügbar sein, sondern sich darüber hinaus auch an Veränderungen anpassen lassen", sagt Howard Hughes, Senior Vice President und General Manager, HP Enterprise Services EMEA. "HPs umfassende Services versetzen das DPMA in die Lage, innovative Angebote schneller bereitzustellen - auf Grundlage effizienter Prozesse und einer optimierten Technologie-Infrastruktur."

Das Deutsche Patent- und Markenamt ist in Deutschland für die Erteilung und Verwaltung gewerblicher Schutzrechte verantwortlich. Zudem stellt das Amt Informationen über erteilte Schutzrechte zur Verfügung. Es bearbeitet rund 60.000 Patent- und 64.000 Marken-Anmeldungen im Jahr und ist damit das größte nationale Patentamt in Europa. Das DPMA beschäftigt derzeit rund 2.550 Angestellte an den drei Standorten München, Jena und Berlin.

Weitere Informationen

Weitere Informationen zu HP IT Infrastructure Services unter http://www8.hp.com/...:245-843809&pageTitle=it-outsourcing-services&contentView=business
Weitere Informationen zum DPMA unter http://www.dpma.de/
Weitere Informationen zu DEPATIS unter http://depatisnet.dpma.de/

Kontakt

Hewlett-Packard Deutschland GmbH
Herrenberger Str. 140
D-71034 Böblingen
Patrik Edlund
Hewlett-Packard GmbH
Press & Analyst Relations Manager
Florian Görres
Burson-Marsteller GmbH
HP-Presseservice
Social Media