DJV fordert von Springer

Erhalt der Arbeitnehmerrechte
(PresseBox) (Berlin, ) Der Deutsche Journalisten-Verband hat die Axel Springer AG aufgefordert, bei dem geplanten Wechsel in die Rechtsform einer europäischen Aktiengesellschaft die Rechte des Betriebsrates in vollem Umfang zu erhalten. Gleiches gelte für die Flächentarifverträge. Der Konzern hatte am heutigen Dienstag die Umwandlung in eine "Societas Europaea" (SE) angekündigt. Ziel sei, die europäische und internationale Marktausrichtung des Unternehmens zu erleichtern, hieß es in einer Erklärung.

DJV-Bundesvorsitzender Michael Konken wies darauf hin, dass bei europäischen Aktiengesellschaften die gesetzlichen Regelungen der Rechte von Arbeitnehmern lückenhaft seien. "Wir erwarten von Springer, dass der Konzern alle Arbeitnehmerrechte und Tarifverträge in vollem Umfang garantiert."

Kontakt

Deutscher Journalisten-Verband e.V. Gewerkschaft der Journalistinnen und Journalisten
Charlottenstr. 17
D-10117 Berlin
Hendrik Zörner
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Pressesprecher
E-Mail: zoe@djv.de
Social Media