Entwicklungsumgebung Natural der Software AG spricht XML

Neue Version Natural 4 für Mainframes
(PresseBox) (Darmstadt, ) Die 4GL-Entwicklungsumgebung Natural der Software AG liegt jetzt in der Version 4 für Mainframe-Systeme vor. Mit der Weiterentwicklung von Natural beschleunigt Software AG den Zugriff auf das Datenbanksystem Adabas sowie auf die IBM Datenbank DB2. Neben einer erhöhten Ver-arbeitungsgeschwindigkeit der unter Natural entwickelten Anwendungen ist nun die direkte Verarbeitung von XML-Dokumenten auf Mainframe-Systemen möglich. Darüber hinaus gestattet es Natural 4, Anwendungen für die Zielplattform BS2000/OSD von Fujitsu Siemens unter Windows zu entwickeln.
Der Zugriff mit Natural 4 auf das Datenbanksystem Adabas ist beschleunigt und vereinfacht: Datenabhängig kann in derselben Datenbank-Zugriffsschleife die Leserichtung geändert und der Lesezugriff an einer beliebigen Stelle fortgesetzt werden. Mit Natural erstellt die Datenbank Zugriffsprognosen. So liest die Datenbank beim ersten Zugriff mehr Daten, als zunächst angefordert, um diese schneller zur Verfügung zu stellen.
XML ist mittlerweile einer der wichtigsten IT-Standards. Mit Natural 4 für Mainframes wird Software AG diesem Trend gerecht. So lassen sich mit Natural 4 XML-Dokumente direkt erzeugen und verarbeiten. Da komplexe und verschachtelte XML-Dokumente einen hohen Speicherbedarf haben, wurden die Datendefinitions- und Verarbeitungsmöglichkeiten unter Natural auf eine Größe von bis zu einem Gigabyte erweitert und dynamisiert.
Unternehmen profitieren bei der Entwicklung von hoch skalierbaren Geschäftsanwendungen von der gesteigerten Leistung der neuen Version. So verfügt Natural 4 für Mainframes über eine beschleunigte Handhabung des Natural Objekt Codes, neue Ausführungsalgorithmen, erweiterte Zugriffspfade und vergrößerte Zwischenspeicher. Für das Mainframe-Betriebssystem z/OS wird die 64-Bit-Technologie unterstützt. Darüber hinaus ist Natural 4 mit einer komplett neuen Version des Remote Procedure Call (PRC) Servers ausgestattet.
Natural 4 kombiniert die flexiblen Entwicklungsmöglichkeiten unter einem Windows-Betriebssystem mit der Stabilität und Performance von Mainframe- und Unix-Plattformen. Mit der Natural Architektur Single Point of Development (SPoD) ist die Entwicklung von Anwendungen plattformunabhängig. Beispielsweise können Programmierer sämtliche Applikationen unter Windows entwickeln und diese auf unterschiedlichen Betriebssystemen implementieren.
IBM stellt Linux für S/390 und zSeries 900 zur Verfügung. So sind Anwendungen, Werkzeuge und Infrastruktur des Open-Source-Systems für Mainframes nutzbar. Um die Möglichkeiten dieser Mainframe-Systeme auszuschöpfen, wird Natural 4 für Mainframes mit Natural 5 für Linux auf demselben Großrechner kombiniert. So profitieren Programmierer von den Eigenschaften von Natural für Linux auf Mainframe-Systemen: erweiterte Browser-Unterstützung, Web-Zugriff und Abfragemöglichkeiten für Tamino XML Server.
Eine Vorabversion von Natural 4 für Mainframes ist für Kunden der Software AG für die Mainframe-Systeme OS/390, z/OS, VSE/ESA, VM/CMS und BS2000/OSD ab sofort erhältlich. Die Freigabe der endgültigen Version für Mainframe-Plattformen erfolgt im September 2003.

Bitte besuchen Sie uns im Internet: www.softwareag.com
Die Software AG, Darmstadt, wurde 1969 gegründet und ist heute der größte europäische und einer der weltweit führenden Anbieter von Systemsoftware und Dienstleistungen für unternehmensweite Datenintegration und -management. Die Produkte der Software AG steuern die zentralen IT-Prozesse tausender namhafter Unternehmen weltweit; u.a. Lufthansa, Siemens, Citibank, Merck, DaimlerChrysler, Sony, BP und Telefonica. Das Unternehmen hat seine Produkte und Lösungen auf den Standard XML (Extensible Markup Language) ausgerichtet, der den Austausch von Dokumenten und Daten sowie die Integration klassischer IT-Architekturen mit neuartigen Web-Anwendungen vereinfacht. Dabei kooperiert die Software AG mit Vertriebs- und Technologiepartnern wie zum Beispiel Tridion, Stellent und IXOS. Die Software AG hat im Jahr 2002 einen Konzernumsatz von 475 Millionen Euro ausgewiesen, ist in über 70 Ländern vertreten und beschäftigt derzeit ca. 3.000 Mitarbeiter.

Kontakt

Software AG
Uhlandstraße 12
D-64297 Darmstadt
Social Media