1.000.000 Container mit CODIS papierlos verladen

Beteiligte Unternehmen feiern Verladung des Jubiläumscontainers zum Weitertransport "auf der Schiene"
(PresseBox) (Bremen, ) Am 11. Januar 2013 war es soweit: auf dem Containerterminal Bremerhaven wurde der millionste Container vollelektronisch für den Bahntransport abgefertigt.

Die beteiligten Unternehmen, Terminalbetreiber Eurogate sowie die Transportdienstleister Transfracht und DB Schenker Rail AG freuen sich gemeinsam mit der dbh Logistics IT AG (dbh), Hersteller und Betreiber von CODIS, über dieses Jubiläum.

Bereits seit einigen Jahren arbeiten die Unternehmen bei der Umstellung von papierbehafteten Prozessen auf eine vollständig EDI-basierte Abwicklung des schienengebundenen Containerverkehrs eng zusammen. So konnte CODIS als zentrale, neutrale Kommunikationsplattform im August 2008 implementiert werden. Seitdem wird die Software beständig weiterentwickelt und aktuellen Entwicklungen angepasst.

CODIS wurde eigens für die Abwicklung von Bahntransporten entwickelt und ermöglicht die papierlose Übergabe von Verladedaten an die angebundenen Stellen. Das System besteht aktuell aus den Modulen Auftragsmanagement / Transportmanagement und Disposition. Heute sind alle Bremerhavener Containerterminals an das System angebunden und werden mit den für die Verladung von Containern per Bahn relevanten Daten versorgt. Die Kommunikationsplattform wird zudem von allen in Bremerhaven aktiven Operateuren und Eisenbahnverkehrsunternehmen genutzt.

Bewährte Technik - angepasst für den JadeWeserPort

CODIS wird auch - in einer erweiterten Version auf neuer technischer Plattform - im neuen Tiefwasserhafen von Wilhelmshaven eingesetzt. Da der JadeWeserPort ein Seezollhafen, Bremerhaven hingegen ein Freihafen ist, gelten hier zum Teil abweichende Bedingungen. Mit CODIS 2.0 steht in Wilhelmshaven eine Anwendung zur Verfügung, die auch den speziellen Anforderungen eines Seezollhafens gerecht wird.

Kontakt

dbh Logistics IT AG
Martinistraße 47 - 49
D-28195 Bremen
Sandra von der Pütten
Redaktion
Social Media