Kaseya setzt mit Kaseya Framework 6.3 neue Maßstäbe im Bereich IT-Management

Effiziente IT-Services durch unternehmensweite Netzwerkerkennung, automatisiertes Policy-Management und kundenspezifische Reports
Kaseya setzt mit Kaseya Framework 6.3 neue Maßstäbe im Bereich IT-Management (PresseBox) (Dortmund / München, ) Kaseya®, ein weltweit führender Anbieter von Lösungen für das IT-Systemmanagement, kündigt eine Reihe neuer Software-Werkzeuge für die Verwaltung von IT-Systemen an. Sie zeichnen sich durch einen erweiterten Funktionsumfang, eine höhere Performance und eine optimierte Handhabung aus. Die Tools sind Bestandteil der neuen Version 6.3 der Kaseya IT-Management-Plattform. Sie erhöhen die Produktivität von IT-Systemverwaltern und Mitarbeitern von Managed Services Providern (MSPs).

Die aktuelle Version des Frameworks basiert auf den bewährten automatisierten IT-Systemmanagement-Services der Lösung von Kaseya. Sie wurden um neue grundlegende Funktionen erweitert. Dazu zählen eine konsolidierte Netzwerkerkennung, die alle IT-Systeme im Netzwerk erfasst, ein erweitertes Policy-Management, das die Einhaltung von Compliance-Vorgaben sicherstellt sowie die Möglichkeit für IT-Administratoren, individuelle Reports zu erstellen.

Weniger erfahrene Nutzer der Systemmanagement-Lösung von Kaseya profitieren zudem von ausgefeilten Integrationsprozessen und wegweisenden Best-Practice-Richtlinien. Mit ihnen ist es für Managed Service Provider und IT-Abteilungen ein Leichtes, ein effizientes Monitoring von Netzwerken einzurichten. Das Best-Practices-Management von Kaseya stellt dem Anwender Hunderte von praxisbewährten Ansichten (Views) zur Verfügung, aufgegliedert nach Systemtyp, Betriebssystem und Hardware-Profil. Hinzu kommen erprobte Wartungs- und System-Monitoring-Routinen. Sie basieren auf Erfahrungen von Kaseya Fachleuten und seiner Kunden. Nutzer der Systemmanagement-Plattform von Kaseya haben somit die Gewähr, dass sie stets optimale Resultate erzielen, wenn sie die Tools einsetzen.

Discovery-Modul identifiziert alle Netzwerkkomponenten

Zu den Neuerungen von Kaseya 6.3 zählt das Discovery-Modul. Es kombiniert unterschiedliche Scan-Verfahren, um von einer zentralen Systemmanagement-Schnittstelle aus alle Systeme in Netzwerken zuverlässig zu identifizieren, auch solche in entfernten (remote) Netzen. Zusätzlich gibt das Discovery-Modul dem IT-Systemverwalter ein einfach zu handhabendes Werkzeug an die Hand, mit dem er auf Grundlage von Regelwerken (Policies) das Bereitstellen von IT-Diensten organisieren und automatisieren kann.

Weiterhin stellt die Software von Kaseya ein robustes Policy-Management zur Verfügung. Solche Regeln versetzen den Systemverwalter in die Lage, auf effiziente Weise IT-Services aller Art bereitzustellen und gleichzeitig die Einhaltung von Compliance-Regeln sicherzustellen. Das erweiterte Policy-Management-Modul von Kaseya überwacht kontinuierlich alle IT-Systeme daraufhin, ob sie die entsprechenden Policies einhalten. Dies entlastet die Administratoren und gibt ihnen die Möglichkeit, sich auf diejenigen IT-Systeme zu konzentrieren, die nicht im Einklang mit den IT-Regeln stehen.

Mit Kaseya maßgeschneiderte Berichte erstellen

Für Managed Services Provider und unternehmensinterne IT-Abteilungen ist es wichtig, dass sie ihren Kunden oder der Geschäftsleitung detaillierte und aussagekräftige Reports über alle IT-Services liefern können.

Die neue Version von Kaseya stellt für diesen Zweck ein Tool zur Verfügung, mit dem sich auf intuitive Weise individuelle Berichte erstellen lassen. Dies erfolgt mithilfe einer einfach zu bedienenden Drag-and-Drop-Oberfläche. Das Resultat sind Reports, die einen umfassenden Überblick über alle IT-Dienste geben, sich individuell an spezielle Anforderungen anpassen lassen und außerdem in unterschiedlichen Formaten bereitgestellt werden können.

Weitere Verbesserungen

Weitere Neuerungen der aktualisierten Ausgabe der IT-Management-Plattform von Kaseya sind unter anderem

- eine optimierte Bedienung, welche die Produktivität von IT-Administratoren deutlich erhöht;
- identische Bereitstellungsmodelle für die SaaS-Variante (Software as a Service) von Kaseya und der Version, die "on premise" in Unternehmen eingesetzt wird;
- eine verbesserte Skalierbarkeit;
- Unterstützung von aktuellen Betriebssystemen wie Microsoft Windows 8, Windows Server 2012, Apple Mac OS X 10. 8Mountain Lion und Apple iOS 6.

"Kaseya hat heute sein Produktportfolio um eine durchdachte Lösung mit vielen Verbesserungen erweitert, die jedem Anwender den wahren Nutzen von integrierten IT-Management-Services zugänglich macht", sagt Bob Davis, Chief Marketing Office bei Kaseya. "Bereits vorhandene und neue Kunden von Kaseya werden die umfassenden Erweiterungen zu schätzen wissen. Denn mit ihrer Hilfe sparen sie nicht nur Zeit und Geld, sondern erhöhen auch die Produktivität ihrer IT-Abteilung und des gesamten Unternehmens."

Ergänzende Informationen

Das Kaseya 6.3 Framework, KSD (Kaseya Service Desk), KSDU 1.1 (Kaseya Software Deployment & Update), KMDM 1.1 (Kaseya Mobile Device Management) sowie KID 1.1 (Imaging and Deployment) sind ab sofort verfügbar. Ergänzende Informationen stehen auf der Web-Seite von Kaseya bereit:
http://www.kaseya.de

Systemanforderungen und Preise

Details zu den Systemanforderungen von Kaseya 6.3 sind auf folgender Web-Seite zu finden:
http://www.kaseya.com/...

Interessenten können dort zudem Preisinformationen anfordern.

Trainingsunterlagen, Webinare, Videos, Foren und Support-Informationen

Über die Kaseya Community steht Interessenten und Anwendern eine Fülle von Detailinformationen zum Kaseya Framework 6.3 und den entsprechenden Modulen zur Verfügung:
http://community.kaseya.com

Kaseya im Blog sowie auf Twitter, Facebook, LinkedIn und YouTube

- Blog (http://blog.kaseya.com)
- Twitter (http://twitter.com/KaseyaCorp)
- Facebook (http://www.facebook.com/...)
- LinkedIn (http://www.linkedin.com/...)
- YouTube (http://www.youtube.com/...)

Kontakt

Kaseya International Deutschland GmbH
Luise-Ullrich-Straße 20
D-80636 München
Ingrid Daschner
Johnson King
Nicole Melzer
Johnson King

Bilder

Social Media