Heiß begehrt: Allroundtalente fürs Büro

Per Umschulung zum Traumberuf Bürokaufmann/-frau – Start ist der 1. Februar 2013
(PresseBox) (Buxtehude, ) Wer sich nach einem neuen Arbeitsplatz umsieht, hat mit anderen Arbeitsuchenden meist ein gemeinsames Ziel: Das Bedürfnis nach beruflicher Perspektive und verlässlicher Sicherheit steht auf der Wunschliste aller Arbeitnehmer ganz weit oben. Sobald Erwachsene allerdings über keinen oder keinen aktuellen Berufsabschluss verfügen, schauen sie als Bewerber häufig „in die Röhre“ – denn als Gegenleistung erwarten die Arbeitgeber eine qualifizierte Ausbildung.

Als Lösung bietet sich in solchen Fällen eine Umschulung an, eine in der Regel verkürzte Ausbildung, die mit der regulären Prüfung vor der zuständigen Kammer endet. Mit solch einem offiziellen Zeugnis in der Tasche haben die Bewerber ungleich größere Chancen, ihren Traumberuf zu ergattern.

Traumberuf Bürokaufmann/-frau

Einer der Berufe, die auf dem Arbeitsmarkt nach wie vor äußerst gefragt sind, ist der des Bürokaufmanns bzw. der Bürokauffrau. Der Grund: Bürokaufleute sind so etwas wie die Allroundtalente fürs Büro und wegen ihrer breit gefächerten Ausbildung so universell einsetzbar wie sonst kaum andere Fachkräfte. Sie arbeiten in Verwaltung oder Personalabteilung, am Empfang oder im Lager, sie verwalten und organisieren, sie schreiben und telefonieren – und befinden sich dabei meist als in- und externe Schnittstelle im Zentrum des Geschehens. Ideale Voraussetzungen bringt mit, wer kommunikativ ist und immer den Überblick behält, vor moderner Bürotechnik nicht zurückschreckt und sich dabei flexibel allen neuen Aufgaben stellt.

Jetzt informieren

Das Institut für Berufliche Bildung (IBB AG) bietet an vielen seiner über 60 Standorte diesen Beruf als Umschulung an. Nächster Starttermin für diese Ausbildung ist der 1. Februar 2013; vorab wird auf Wunsch ein kostenloser Probeunterricht ermöglicht. Interessenten sollten sich auf jeden Fall vorab mit ihrem Leistungsträger (Arbeitsagentur, Jobcenter, Rentenversicherungsträger o. ä.) in Verbindung setzen und klären, ob eine Umschulung gefördert wird. Weitere Informationen gibt es bei der kostenlosen Hotline 0800 70 500 00 sowie im Internet unter www.ibb.com.

Das IBB

Gegründet wurde das Institut für Berufliche Bildung AG (IBB) im Jahr 1984, und es gehört heute zu den größten privaten Bildungsträgern Deutschlands. Bereits 1996 ist das Unternehmen als erster überregionaler Bildungsträger in Deutschland nach DIN ISO 9001 ff. zertifiziert worden. Seit mehr als 5 Jahren betreibt das IBB seine Virtuelle Online-Akademie („VIONA®“), in deren Zentrum der Live-Unterricht in virtuellen Klassenräumen steht. Hier lernen z. Z. täglich über 1000 Teilnehmer aus dem gesamten Bundesgebiet unter Moderation von speziell dafür ausgebildeten Tutoren. Das IBB ist damit einer der größten deutschen Anbieter virtueller Lernszenarien in der beruflichen Bildung.

Kontakt

IBB - Institut für Berufliche Bildung AG
Bebelstraße 40
D-21614 Buxtehude
Beate Breslein
Bereich Berlin
Vanessa Brox
Bereich Niederrhein
Katrin Crepon
Bereich Hamburg
Ilka Dabelstein
Bereich Stade
Sandra Herget
Bereich Südwestfalen
Holger Kaps
Bereich Rhein-Ruhr
Isolde Kuntze
Bereich Stendal
Andrea Leifert
Bereich Hannover
Stefanie Meise
business-line / Firmenkunden
Bereichsleitung
Ann-Katrin Pahl
IBB München
Christine Palm
Bereich Burg
Claudia Reimann
Marketing-Assistentin
Wera Seedorff
Bereich Bremen
Heike Steinwender
Bereich Ostwestfalen
Sylvie Strucksberg
Bereich Westfalen, Rhein-Main
Martin Wüst
Bereich Emden
Social Media