Mobile Security und Hacking sind Schwerpunkte der cirosec TrendTage im März

cirosec-Veranstaltungsreihe im März zu hochaktuellen Themen / Mobile Security ein Schwerpunkt
(PresseBox) (Heilbronn, ) cirosec, der Spezialist im IT-Sicherheitsbereich, veranstaltet im März 2013 wieder seine TrendTage rund um innovative Themen im IT-Sicherheitsbereich. Schwerpunkte sind dieses Mal Mobile Security und Hacking.

Stationen der TrendTage sind Köln (11. März 2013), Frankfurt (12. März 2013), Stuttgart (13. März 2013) und München (14. März 2013). Die Teilnahme ist kostenlos.

Nach einer kurzen Begrüßung und Vorstellung stellt Stefan Strobel, Geschäftsführer der cirosec GmbH, aktuelle Trends und Innovationen in der IT-Sicherheit vor.

Anschließend geht er in einem ausführlichen Vortrag auf das Thema "Sichere Apps für Smartphones" ein. Sobald Smartphones und Tablets im Unternehmen verwendet werden, stellt sich die Frage nach der Sicherheit von eigenen oder fremden Apps. Der Vortrag zeigt Sicherheitskriterien und Prüfmöglichkeiten für Apps auf und erläutert typische Anforderungen und Entwicklungsrichtlinien für das Design und die Entwicklung eigener Apps.

Anschließend werden drei Hersteller ihre innovativen Produkte präsentieren:

- Core Security - Plattform für Penetrationstests
Core Security ist seit vielen Jahren als Hersteller des kommerziellen Exploit-Frameworks Core Impact bekannt. Zahlreiche Sicherheitsexperten weltweit verwenden Core Impact bei Penetrationstests und zum realen Nachweis der Ausnutzbarkeit von Schwachstellen. Im Gegensatz zu einfachen Verwundbarkeitsscannern ist ein Prüfer mit Core Impact in der Lage, Schwachstellen nicht nur zu erkennen, sondern diese auch zu verifizieren bzw. auszunutzen.

- Promon - Sicherer Zugriff von unsicheren Endgeräten
Die besten Schutzmechanismen für Smartphone-Apps oder Web-Applikationen auf der Serverseite sind machtlos, wenn Endgeräte der Anwender bereits mit Trojanern kompromittiert sind. Promon hat eine Lösung entwickelt, mit deren Hilfe Apps auf Smartphones oder die Browser auf PCs gesichert werden können. Dadurch ist die Verarbeitung vertraulicher Daten möglich, selbst wenn die Endgeräte nicht vertrauenswürdig sind.

- Forescout - Netzwerkzugangskontrolle für mobile Endgeräte
Falls Mitarbeiter private Smartphones und Tablets im Unternehmen nutzen, hat das Unternehmen kaum Möglichkeiten zur Kontrolle. ForeScout bietet mit ForeScout Mobile eine neue Lösung in diesem Bereich an. Zum einen ermöglicht das Security-Modul eine Netzwerkzugangskontrolle für Android- und iOS-Geräte. Zum anderen bietet das MDM-Modul eine Integration zwischen ForeScout CounterAct und Mobile-Device-Management-Lösungen anderer Anbieter.

Weitere Informationen, die Agenda und eine Anmeldemöglichkeit finden Interessierte unter www.cirosec.de.

Kontakt

cirosec GmbH
Edisonstraße 21
D-74076 Heilbronn
Daniela Strobel
Marketing
Leitung Marketing
Social Media