Mobile Device Management per Powershell

Der neue Cortado Corporate Server 6.1 mit seiner einzigartigen Kombination aus MDM, File Sharing und Desktop-Funktionen lässt sich als erste MDM-Lösung per PowerShell administrieren
Cortado Corporate Server 6.1 ermöglicht die Administration per PowerShell (PresseBox) (Berlin, ) Cortado, führender Anbieter von Cloud-Desktop-Lösungen, veröffentlicht eine neue Version des Cortado Corporate Server. Neben einer Vielzahl von Detailverbesserungen und der Unterstützung der neuen Mobile Device-Management-Funktionen von iOS 6, lässt sich die neue Version per Powershell steuern.

Laut einer Umfrage der Cortado AG unter 454 Besuchern der VMworld in San Francisco und Barcelona planen mehr als 42 Prozent den Einsatz einer MDM-Lösung bereits jetzt oder innerhalb der kommenden sechs Monate. Bei der Frage nach der Anzahl der eingesetzten mobilen Geräte reichten die Angaben von 50 bis 1.000. Fast 34 Prozent gaben an, mehr als 1.000 Geräte unterstützen zu wollen. Das bestätigt die Notwendigkeit nach plattformunabhängigen, frei skalierbaren Mobile-Device-Management-Lösungen.

Diese Anforderungen erfüllt Cloud-Desktop-Experte Cortado mit seiner On-Premise-Lösung Cortado Corporate Server für produktives Mobile Device Management. Neben der sicheren Integration und Verwaltung von iPhones, iPads, Android-, BlackBerry-, Windows- und Symbian-Geräten bietet das System auf allen Geräten vollständige Desktop-Funktionen, wie z.B. den komfortablen, sicheren Zugriff auf Dateien, Datenbankreports und Intranetanwendungen ebenso wie Bearbeitungs- und Druckfunktionen. Ein HTML5-Client ermöglicht darüber hinaus die Integration aller browserfähigen Geräte, wie Laptops und Macs. Die Rechtevergabe basiert auf dem Active Directory. Die in die Version 6.1 integrierte Windows-PowerShell-Konfiguration bietet der IT-Abteilung umfangreiche Möglichkeiten zur Automatisierung und Vereinfachung von Prozessen. So kann beispielsweise allen Nutzern mit nur einem Befehl ein bestimmtes Laufwerk oder ein Drucker zugewiesen werden. Genauso einfach lassen sich die Rechte für eine Gruppe von Nutzern quasi "auf Knopfdruck" deaktivieren. Hinzu kommt in der neuen Version die vollständige Unterstützung der iOS 6 MDM-Features, wie z.B. des Supervised Mode. Mit diesem Modus kann das MDM-Profil so konfiguriert werden, dass der Benutzer es nicht entfernen kann. Über die Management-Konsole des Cortado Corporate Server können die iOS-Features vollständig administriert bzw. ein- und ausgeschaltet werden. Weitere Neuerung: Das Zertifikatemanagement wurde verbessert.

"Immer mehr Unternehmen wollen ihre Mitarbeiter produktiv und sicher einbinden und suchen hierfür zugleich eine möglichst leicht zu administrierende Lösung", so Carsten Mickeleit, CEO der Cortado AG. "Um diese Integration für die IT-Abteilung so effizient, sicher und komfortabel wie möglich zu realisieren, sollte jedes professionelle MDM-System Windows PowerShell unterstützen."

Eine voll funktionsfähige Demoversion der neuen Version Cortado Corporate Server 6.1 ist erhältlich unter: www.cortado.de/ccs61.

Kontakt

ThinPrint - Cortado's Printing Technology
Alt-Moabit 91 a/b
D-10559 Berlin
Silke Kluckert
Public Relations Manager

Bilder

Social Media