Rösler: Offshore-Ausbau nimmt volle Fahrt auf

Bessere Investitionsbedingungen zeigen erste Erfolge
(PresseBox) (Berlin, ) Zur Einigung des Übertragungsnetzbetreibers Tennet mit dem japanischen Unternehmen Mitsubishi über eine Beteiligung beim Offshore-Netzausbau erklärt der Bundesminister für Wirtschaft und Technologie, Dr. Philipp Rösler: "Das ist eine großartige Nachricht. Die von uns auf den Weg gebrachten besseren Investitionsbedingungen bei Offshore zeigen erste Erfolge. Der Offshore-Ausbau nimmt damit volle Fahrt auf.

Mit der vorliegenden Einigung können Offshore-Windparks nun zügig zur Versorgungssicherheit beitragen. Gleichzeitig profitieren die Verbraucher von dem sauberen Strom aus Offshore-Windenergie. Im vergangenen Jahr haben wir uns stark für geeignete Rahmenbedingungen zur Anbindung von Offshore-Windparks eingesetzt. Wir haben die Planbarkeit des Offshore-Ausbaus verbessert und Investitionshindernisse abgebaut.

Ziel war es von Anfang an, eine ausgewogene Balance zwischen den Betroffenen zu finden - den Übertragungsnetzbetreibern, den Offshore-Windparks und den Verbraucherinnen und Verbrauchern. Dies ist offenbar gelungen. Jetzt geht es darum, weitere Investoren zu gewinnen. Ich bin zuversichtlich, dass Tennet diese Gespräche vorantreibt."

Das Internetangebot des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie: http://www.bmwi.de

Kontakt

Bundesministerium für Wirtschaft und Energie
Scharnhorststr. 34-37
D-10115 Berlin
Social Media