Vom skeptisch beäugten Neuling zur festen Größe in der Wirtschaftslandschaft der Region A³

Regionalmanagement für den Wirtschaftsraum Augsburg um zwei Jahre verlängert
Die Lenkungsgruppe Regionalmanagement begleitet, steuert und überprüft die Arbeiten des Regionalmanagements. Die Lenkungsgruppe setzt sich zusammen aus Vertretern des Bayerischen Staatsministeriums, der Regierung von Schwaben, den Gesellschaftern, den Kammern sowie des A³ Fördervereins. Auf dem Bild sind Vertreter der Lenkungsgruppe sowie das Team des Regionalmanagements zu sehen (Bild: Regio Augsburg Wirtschaft GmbH) (PresseBox) (Augsburg, ) Seit dem 01.07.2009 initiiert, moderiert und begleitet das Regionalmanagement im Wirtschaftsraum Augsburg Projekte und Netzwerke in der Region. Dabei ist das Regionalmanagement längst eine feste Größe bei gemeinsamen Projekten in Stadt und Landkreisen geworden. Das Regionalmanagement wird durch das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie finanziell unterstützt. Aufgrund des erfolgreichen Verlaufs der ersten dreijährigen Förderphase ist nun das Regionalmanagement in eine zweite Förderphase gegangen und wird mit weiteren 200.000 € gefördert.

Zweite Förderphase mit neuen Schwerpunkten

Ob im regionalen Klimaschutz, in der Netzwerkarbeit bei Forst & Holz, im Bereich der Innovationsförderung und Technologietransfer oder in der Fachkräftesicherung - das Regionalmanagement hat in den vergangenen Jahren zahlreiche Projekte angestoßen, moderiert und einige auch bereits komplett erfolgreich abgeschlossen. So gehören zu den Erfolgen der 1. Förderperiode (01.07.2009 bis 30.06.2012) ein regionales Klimaschutzkonzept, die Gründung des Regio Augsburg Energie e. V. (des Trägervereins der Regionalen Energieagentur Augsburg), das erfolgreiche Netzwerk Holzbau im Wirtschaftsraum Augsburg, der 1. Augsburger Technologietransfer-Kongress, die Etablierung der Lenkungsgruppe Fachkräftesicherung, der A³ Wirtschaftskalender und der Tag der Logistik im Wirtschaftsraum Augsburg. Einige der Projekte, die durch das Regionalmanagement angestoßen wurden, laufen mittlerweile selbstständig und werden nur noch unterstützend begleitet, wie das Netzwerk Holzbau oder die Regionale Energieagentur Augsburg. Andere Themen werden maßgeblich durch das Regionalmanagement vorangetrieben, wie der Technologietransfer-Kongress und wieder andere sind erst im Jahr 2011 richtig angelaufen, wie das Fachkräftemarketing.

Auch dieser dynamischen Entwicklung des Regionalmanagements ist es zu verdanken, dass das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie, das Regionalmanagement zwei weitere Jahre mit insgesamt 200.000 € Fördermitteln unterstützt.

"Das Regionalmanagement im Wirtschaftsraum Augsburg gehört zu unseren Best-Pracise-Beispielen unter den bayerischen Regionalmanagements. Der Erfolg liegt darin, dass das vorhandene Potential sowie die Synergien der Region ausgeschöpft werden und bei Projekten eine breite Beteiligung von regionalen Partnern angestrebt wird. Das Regionalmanagement kann auch in Zukunft einen wertvollen Beitrag zur Entwicklung in der Region leisten", begründet Ministerialrätin Christine Herrgott vom Bayerischen Staatsministerium die zweite Förderperiode des Regionalmanagements.", begründet Ministerialrätin Christine Herrgott vom Bayerischen Staatsministerium die Genehmigung der zweiten Förderphase des Regionalmanagements.

Zweite Phase mit neuen Schwerpunkten

Die zweite Förderperiode des Regionalmanagements, die bis zum 30.06.2014 läuft, hat ihren Fokus auf den Handlungsfeldern Innovation & Technologietransfer, Fachkräftesicherung sowie als Sonderaufgabe auf dem Marketing für den Augsburg Innovationspark. Aber auch die Themen regionaler Klimaschutz und Forst- und Holz sind nach wie vor im Regionalmanagement angesiedelt.

Kontakt

Regio Augsburg Wirtschaft GmbH
Karlstr. 2
D-86150 Augsburg
Andreas Thiel
Regio Augsburg Wirtschaft GmbH
Geschäftsführer
Annabell Hummel
Pressekontakt

Bilder

Social Media