Windreich AG sieht mit dem Einstieg von Mitsubishi bei der TenneT das letzte Hindernis für den schnellen Ausbau der Offshore-Windkraft in der Nordsee

Deutsche Offshore Windparks nach Status der Netzanschlusszusage (PresseBox) (Wolfschlugen, ) Wolfschlugen, 17. Januar 2013 Mit dem Einstieg von Mitsubishi in vier der wichtigsten Netzanschlussprojekte der TenneT in der Nordsee verbessern sich die Rahmenbedingungen für die Offshore-Windkraft und die Energiewende insgesamt erneut deutlich.

Willi Balz, CEO der Windreich AG: "Dass die TenneT nun endgültig Mitsubishi als bedeutenden Partner gewinnen konnte beweist, dass die Verbesserung der regulatorischen Rahmenbedingungen durch die Beschränkung der Haftung für den Netzbetreiber, die im letzten Jahr beschlossen wurde, tatsächlich greift. Das letzte Hindernis für den schnellen Ausbau der Offshore-Windkraft in der Nordsee ist damit beseitigt. Wir sehen uns durch diese positive Entwicklung erneut darin bestätigt, unsere Projekte konsequent und planmäßig voranzutreiben. Die eher taktisch motivierten Verzögerungen unserer Wettbewerber, die auf eine längere profitable Laufzeit ihrer Kohlekraftwerke hoffen, dürfen den schnellen Ausbau der grundlastfähigen und CO2-freien Stromerzeugung in der Nordsee nicht verhindern. Das klare politische Bekenntnis zur Offshore-Windkraft und die damit verbundene Verbesserung der Rahmenbedingungen für Investoren in die wichtigsten Vorhaben der Energiewende haben diesen Erfolg ermöglicht und werden zu weiteren bedeutenden Investitionen in unsere Projekte führen, die unter allen Offshore-Parks in der Nordsee technologisch führend und am weitesten fortgeschritten sind."

Kontakt

Windreich GmbH
Esslinger Str. 11 - 15
D-72649 Wolfschlugen

Bilder

Social Media