Unternehmerische Nachhaltigkeitsleistung – Wunsch und Wirklichkeit

Die GUTcert hat 27 CSR- und Nachhaltigkeitsberichte von den vorderen Plätzen des aktuellen IÖW/future Rankings mit einem neuen Werkzeug analysiert. Ergebnis der Studie: Viele sind gut – keiner ist perfekt.
(PresseBox) (Berlin, ) CSR- oder Nachhaltigkeitsberichte entsprechen nicht immer der Unternehmenswirklichkeit. Sollen ihre Aussagen als Auskunft über die Nachhaltige Entwicklung des Unternehmens dienen, reicht es nicht, nach erwähnten Indikatoren zu fahnden. Vielmehr ist systematisch zu hinterfragen, ob die kommunizierten guten Absichten auch tatsächlich gelebt werden: Die Berichte müssen auf konkrete Schritte geprüft werden, wie die angestrebte Verbesserung umgesetzt und kontrolliert wird.

Der GUTcert-NachhaltigkeitsCheck umfasst 81 Indikatoren und beruht u.a. auf den GRI-Kriterien und der ISO 26000. Bisher von Unternehmen genutzt, um in internen Assessments den Stand ihrer Nachhaltigen Entwicklung zu bestimmen, wurde er jetzt erstmals auf Berichte angewandt, als dem kommunizierten Spiegel der Nachhaltigkeitsleistungen von Unternehmen –
mit erstaunlichen Ergebnissen.

Spitzenreiter des IÖW/future Rankings rücken weiter nach hinten, da die Wirklichkeit hinter der Fassade zurückbleibt. „Sieger“ der GUTcert Auswertung ist die Telekom, deren positive Entwicklung über die Jahre ins Auge springt.

Strategien und Ziele haben die meisten Unternehmen – ob diese jedoch pünktlich und erfolgreich umgesetzt werden, ein unabhängiges Controlling darüber wacht und die Geschäftsführung die Fäden fest in der Hand hält, bleibt meist offen.

Umweltfreundlichkeit und Sicherheit der Produkte steht bei der Hälfte der Unternehmen gar nicht auf der Agenda. Auch die Sicherheit und Gesundheit der Mitarbeiter gehört für viele Berichtende offenbar nicht zu einer überlegten Nachhaltigkeitsstrategie.

Manche CSR- oder Nachhaltigkeitsberichte lesen sich wiederum wie Sozialberichte, andere verfassen eher einen Umweltbericht. Und für die wenigsten Unternehmen ist die Vereinbarkeit eines anspruchsvollen Berufslebens mit der Familie oder die nachhaltige Durchdringung der
Lieferantenkette ein Thema.

Auch wenn viele Unternehmen in einigen Bereichen Best Practice Lösungen bieten, gibt es offensichtlich noch viel zu tun.

Kernergebnisse der Untersuchung „Nachhaltigkeitsmanagement Deutscher Unterneh-men im Spiegel der Berichterstattung“ unter www.gut-cert.de/....
Die Studie kann auch unter: nachhaltigkeit@gut-cert.de angefordert werden.

Kontakt

GUTcert GmbH
Eichenstraße 3b
D-12435 Berlin
Social Media