10 Jahre “End-to-End Pharma Supply Chain & Distribution”

(PresseBox) (Berlin, ) Zum 10. Jubiläum der Veranstaltung stellen Globalisierung, Gesundheitsreform und Wettbewerbsfähigkeit die Pharmaindustrie weiterhin vor große Herausforderungen. Dazu gehört unter anderem auch die neue EU Vorgabe zum Import von APIs aus China & Indien, die bis Juni 2013 umgesetzt werden muss. Treffen Sie Experten aus Industrie und Forschung auf dem 10. Jubiläumsforum End-to-End Pharma Supply Chain & Distribution vom 25 - 27 Februar in Berlin um sich zu den aktuellen Fragen auszutauschen.
Der Distribution kommt im Zuge der globalen Supply Chain eine immer größere Bedeutung zu. Ein Beispiel dafür ist die Arzneimittel Distribution, die der Good Distribution Practice unterliegt welche in den nächsten Wochen in Kraft treten soll.
Folgende Fragestellungen werden auf der Veranstaltung thematisiert:
• Erfahren Sie, wie Sie bei optimierten Kosten Flexibilität, Integrität & Operational Excellence in Ihre Global Lean Supply Chain Netzwerke bringen sowie Strategien und Prozesse für Emerging Markets gestalten
• Informieren Sie sich über den Einfluss der neuen EU Regularien zum Import von APIs aus China und Indien auf die Pharma Supply Chain Prozesse – Wie können die neuen Regularien umgesetzt werden? Bedeutet es, dass langfristig Wirkstoffe in Europa produziert werden?
• Diskutieren Sie, wie Sie die Good Distribution Practice Guideline mit Temperature Control Management und Distribution Control Systems in die immer komplexer werdende Pharma Supply Chain & Distribution etablieren & wie Sie der Serialisierung & Data Logistik gerecht werden
Treffen Sie Unternehmen und Institutionen wie Pfizer Inc., F. Hoffmann-La Roche Ltd., Bayer HealthCare AG, Landesbehörde Hamburg, Gutachter für GMP Fragen, Universität St. Gallen und viele mehr.
Weitere Informationen und Details zu Sprechern uvm. finden Sie auf
www.pharma-supplychain.de

Kontakt

IQPC GmbH
Friedrichstrasse 94
D-10117 Berlin
IQPC GmbH
Joanna Scheffel
Online Marketing
Online Content Manager
Social Media