Tochter der Deutschen Post AG setzt MERKUR MINER PLUS erfolgreich zur Adressselektion ein

(PresseBox) (Chemnitz, ) Chemnitz, 14.04.2003: Mit 50 Jahren Erfahrung im Adresshandel markiert die MERKUR Systemhaus für Dialog-Kommunikation GmbH, Direktmarketing-Tochter der Deutschen Post AG, die Spitze der Branche. Seit September 2002 setzt MERKUR für sich und seine Kunden ein OLAP- und Data-Mining-basierendes System der prudsys AG zur Adressselektion ein.Der Direktmarketingspezialist MERKUR bietet nicht nur eine der umfangreichsten Produktpaletten für das Direktmarketing an, sondern vermarktet im klassischen Adressverkauf auch ca. 60 Mio. Adressen.
Bis September 2002 dauerte der Auftragsdurchlauf, d. h. die Zeit von der Kundenanfrage bis zur Zustellung des passenden Adressdatenbestandes, aus technischen Gründen branchenübliche 4 Tage. Um die Auftragszeit zu verkürzen und damit die Qualität der Kundenbetreuung zu erhöhen, suchte MERKUR nach einer innovativen Lösung.

Eine Anfrage bei dem Data-Mining-Spezialist prudsys AG ergab eine Empfehlung zum Einsatz eines OLAP-basierten Systems. In Folge der Bedarfsanalyse ergab sich auch eine weitere Möglichkeit, Kundenanforderungen mit maximaler Qualität zu bedienen - Adressveredlung mittels Data Mining. Mangels bereits am Markt existierender Produkte entstand eine Kundenbeziehung der besonderen Art. Direktmarketing- und Data-Mining-Spezialisten entwickelten zusammen innerhalb von 18 Monaten ein OLAP- und Data-Mining-basiertes Management-Informationssystem der Extraklasse – den MERKUR MINER PLUS.

Jens Scholz, Leiter Marketing und Kommunikation bei der prudsys AG, auf die Frage, wie man mit Data Mining Adressen veredeln kann: “Die Preisbildung im Adressgeschäft orientiert sich vereinfacht an der Formel: je mehr Auswahlmerkmale der Kunde wünscht, desto wertvoller die einzelne Adresse. Somit verfolgt der Kunde mit der Vorgabe dieser Merkmale die möglichst genaue Eingrenzung seiner Zielgruppe. Nun können Kundensegmente mittels Data Mining wesentlich besser beschrieben werden, als durch einzelne Merkmalsschranken.“

Seit September 2002 wird der MERKUR MINER PLUS jetzt eingesetzt und eine überaus positive Bilanz zum Ende des Geschäftsjahres 2002 unterstreicht dessen Leistungsfähigkeit. Das Ergebnis sind verbesserte klassische Selektionsmöglichkeiten mit Abfragegeschwindigkeiten im Bereich von wenigen Sekunden, die jetzt ein interaktives Arbeiten mit dem Kunden ermöglichen, sowie neue Möglichkeiten für wertgesteigerte (veredelte) Adressselektionen durch den Data-Mining-Einsatz bedeuten. Mit dieser Technologieverknüpfung besitzt MERKUR einen nicht zu unterschätzenden Wettbewerbsvorteil auf dem heiß umkämpften Markt der Adressverlage.

Wörter: 341

Ansprechpartner für die Presse:

prudsys AG
Bergstraße 61
D-09113 Chemnitz
Internet: www.prudsys.de

Sandra Hömke /Eventmarketing/PR
Tel.: +49 (0) 3 71/ 2 70 93-32
Fax: +49 (0) 3 71/ 2 70 93-90
E-Mail: hoemke@prudsys.com

Abdruck honorarfrei
Belegexemplare erbeten an:

prudsys AG
Frau Sandra Hömke
Bergstraße 61

D-09113 Chemnitz


Kontakt

prudsys AG
Zwickauer Straße 16
D-09112 Chemnitz
Telefon: 0371 2 70 93-0
Social Media