MACH auf der CeBIT 2013: Effiziente Prozesse dank passgenauer Software-Lösungen

Die Vorstände der MACH AG (v.l.n.r): Holger Danowsky, Rolf Sahre, Dr. Eike Schmidt (PresseBox) (Lübeck, ) Wichtige interne E-Government-Prozesse, Business Intelligence und Best Practice auf Kundenseite stehen im Mittelpunkt des Messeauftritts des ERP-Lösungspartners für die öffentliche Verwaltung, Hochschulen und Nicht-Regierungsorganisationen an Stand C36 in Halle 7.

E-Akte, E-Rechnung, Dokumentenmanagement (DMS) - immer dann, wenn die internen Abläufe richtig aufgesetzt und in wirkungsvolle IT-Unterstützung übersetzt sind, ist eine erfolgreiche Basis für modernes Verwaltungshandeln gegenüber Wirtschaft, Bürgern und anderen Behörden gelegt. Im Idealfall läuft alles in einer integrierten ERP-Lösung mit Finanz-, Personal- und Prozessmanagement. Dafür stehen Software, Beratung und Betrieb von MACH. Am Messestand C36 in Halle 7 und in zahlreichen Vorträgen und Foren können sich die Interessenten von der zukunftsweisenden MACH M2 ERP-Lösung überzeugen.

Auch das CeBIT-Leitthema für 2013 "Shareconomy" - das Teilen und gemeinsame Nutzen von Wissen, Ressourcen und Erfahrungen als neue Form der Zusammenarbeit - ist für MACH nichts Neues. "Wir schaffen auch bei dieser CeBIT für alle Kunden und Interessenten wieder zahlreiche Gelegenheiten zum Austausch. Unsere Spezialisten freuen sich auf den Dialog mit unseren Besuchern", verspricht Marketingleiter Marc Monich.

Vielschichtiges Messe-Programm

Am Dienstag, dem 05.03.13 berichtet Wolfgang Carl vom Entsorgungsverband Saar in seinem Vortrag "Standardisierte Posteingangsbehandlung und elektronische Laufmappe" über das DMS beim EVS (12:00 - 12:30 Uhr, Forum Marktplatz Kommune, Stand A 70 in Halle 7).

Der Mittwoch, 06.03.13, steht als "Thementag Hochschulen" ganz im Zeichen der aktuellen Herausforderungen im Verwaltungsbereich von Lehre und Forschung. Ab 12:30 Uhr gibt es unter anderem Praxisvorträge von Vertretern der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, der Technischen Universität Kaiserslautern und der Hochschule Bochum.

Am Donnerstag, 07.03.13, sprechen Dr. Gerhard Gündermann, Vizepräsident des Julius Kühn-Instituts und Tobias Adam, Segmentmanager Bundesbehörden bei MACH zum Thema "Was die E-Akte für den Pflanzenschutz tun kann. Erfolgreiche E-Government-Prozesse im JKI". Das Interview führt Guido Gehrt, Leiter der Bonner Redaktion des Behörden Spiegel (12:00 - 12:30 Uhr, Public Sector Parc Forum, D05).

Kurz danach (14:30 - 15:00 Uhr) geben Geert-Christoph Gabriel und Tobias Adam von MACH an gleicher Stelle Antworten zum aktuellen Thema: "Dauerbrenner elektronische Rechnungsbearbeitung - welche Effizienz-Potenziale können noch gehoben werden?"

Das detaillierte Programm sowie die Möglichkeit zur Terminvereinbarung finden sich auf der neuen Veranstaltungsplattform im Web unter: www.mach.de/cebit.

"Öffentliche Einrichtungen werden aktuell vielseitig gefordert. In Zeiten knapper Ressourcen sind effiziente Prozesse und wirtschaftliche Software-Lösungen die entscheidenden Hebel für erfolgreiches Verwaltungshandeln. Dabei unterstützen wir auf strategischer und operativer Ebene", betont Vorstandsvorsitzender Holger Danowsky.

Kontakt

MACH AG
Wielandstr. 14
D-23558 Lübeck
Marc Monich
Leiter PR und Marketing

Bilder

Social Media