Existenzgründung üben: Angehende Techniker entwerfen Konzepte für die Selbstständigkeit

Kooperation von BBS Metall- und Elektrotechnik und hannoverimpuls
(PresseBox) (Hannover, ) Handwerkliches Wissen und betriebswirtschaftliche Kenntnisse verknüpfen - darum geht es in einem gemeinsamen Projekt der Berufsbildenden Schule (BBS) Metall- und Elektrotechnik - Otto-Brenner-Schule - der Region Hannover und der Wirtschaftsfördergesellschaft hannoverimpuls. In mehreren Workshops konnten 19 Schülerinnen und Schüler der Technikerschule erfahren, wie sie Betriebskonzepte entwickeln und eigene Unternehmen gründen können. In einer Abschlussveranstaltung am Mittwoch, 23. Januar 2013, werden die verschiedenen Ideen vorgestellt und von einer Jury prämiert.

"Junge Technikerinnen und Techniker haben gute Chancen, sich selbstständig zu machen oder als Nachfolger Betriebe zu übernehmen", so Bildungs- und Wirtschaftsdezernent Ulf-Birger Franz von der Region Hannover. "Daher ist es umso wichtiger, dass die Absolventen der Berufsbildenden Schulen nicht nur handwerkliches Können, sondern auch Unternehmergeist mitbringen. Wie das funktionieren kann, zeigt die Kooperation von bbsΙme und hannoverimpuls beispielhaft."

Schulleiter Uwe Backs von der bbsΙme ist begeistert von den Existenzgründungsideen und der Motivation der angehenden Techniker. "Das Projekt stellt eine hervorragende Ergänzung zum bestehenden Lehrplan dar und eröffnet den Schülerinnen und Schülern Anregungen für weitere berufliche Perspektiven."

Die Workshop-Reihe bestand aus verschiedenen Modulen unter anderem zu den Themen Markt und Kunde, Werbung, Rechtsfragen und Vertragsgrundlagen, Versicherungen, Steuern und Finanzen sowie Rechtsformen von Unternehmen. Außerdem entwickelten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus den Bereichen Maschinentechnik, Metallbautechnik und Elektrotechnik eigene Konzepte in einer Unternehmensgründung. In folgenden Produkt- oder Dienstleistungsideen sehen die angehenden Technikerinnen und Techniker Zukunftspotential: automatische Haltbarkeitskontrolle von Lebensmitteln im Kühlschrank, intelligentes Kochen, Fernbedienungsfinder und Dezentralisierung von Büroarbeitsplätzen.

"Das Workshop-Angebot soll dazu motivieren, mit dem gelernten Know-how im Betrieb und in der Berufsbildenden Schule unternehmerisch zu denken und zu handeln", sagt Christof Starke, Bereichsleiter bei hannoverimpuls. "Denn Unternehmer-Sein kann man lernen."

Neben den Vorträgen und Übungen gaben auch Unternehmensgründer Tipps und Ratschläge für den Sprung in die Selbstständigkeit: Bei Besuchen der Unternehmen informierten die früheren Absolventen der Technikerschule Fred Finger von der foenix Personaldienstleistungen GmbH und Jan Hanke von MiniPC 24 aus ihrer unternehmerischen Praxis.

Aufgrund der positiven Rückmeldungen und Ergebnisse soll die Kooperation zwischen hannoverimpuls und der Technikerschule der bbsΙme im kommenden Schuljahr wiederholt werden. Zuvor aber steht am Mittwoch, 23. Januar 2013, der Wettbewerb der besten Unternehmensgründungskonzepte auf dem Programm. Von 17.30 Uhr bis 20 Uhr werden im Konferenzraum von hannoverimpuls, Vahrenwalder Straße 7, in Hannover die Ideen präsentiert und von einer Jury die Gewinner prämiert.

Kontakt

Region Hannover
Hildesheimer Str. 20
D-30169 Hannover
Nils Meyer
Region Hannover
Pressesprecher
Social Media