Audio Branding ‒ der Ton macht die Musik!

In den letzten Jahren erkennen immer mehr Unternehmen das enorme Potenzial akustischer Markenführung
Audio Branding (PresseBox) (Magdeburg, ) „Die Kraft einer Marke bemisst sich wesentlich in den Spuren, die sie im Bewusstsein des Publikums hinterlassen hat.“ (H. Meyer, 2008, S. 109)

Marken werden hörbar
Als optimale Verbindung von Unternehmen bzw. Marken und einem individuellen Sounderlebnis stellt Audio Branding einen immer wichtigeren Bestandteil der ganzheitlichen Markenkommunikation dar. Die Vorherrschaft des Sehens wird dabei mehr und mehr durch eine multisensorisch geformte Kultur abgelöst, was in den Medienwissenschaften als „sonic turn“ beschrieben wird.

Klangliche Identität
Durch den Einsatz akustischer Teilelemente in der Markenkommunikation können Unternehmen über einen nachweislich gesteigerten Markenwert eine unverwechselbare Identität schaffen. Die Berührungspunkte mit dem beworbenen Produkt oder der angebotenen Dienstleistung werden individuell erlebbar, was eine Emotionalisierung und gleichzeitig eine Stärkung der Marke bewirken kann.
Neben den großen Marktführern nutzen auch zunehmend mittelständische Unternehmen die Macht der Klänge als Anker für ihre ganz eigenen Botschaften. Der Corporate Sound, der die auditive Dimension einer Markenführung darstellt, erweitert die nach außen hin präsentierte Corporate Identity eines Unternehmens und ist hierbei vielfältig einsetzbar.

Töne sind Brücken
Sound Branding ermöglicht eine kampagnenübergreifende, konsequente Zielgruppenansprache. Die Einsatzmöglichkeiten sind schier unerschöpflich und reichen von TV- und Radiowerbung, Image-, Messe- und Produktfilmen, der Nutzung zur Verkaufsförderung direkt am Verkaufsort bis zu Mobile- und Event-Marketing. Im multimedialen Zeitalter werden verstärkt auch interaktive Medien genutzt (z. B. über Websignaturen, Podcasts, Mobilfunk oder zur akustischen Orientierung), um Wiedererkennungswerte zu steigern, Emotionen und Assoziationen zu wecken und so die Kundenbindung zu stärken. Nicht zuletzt kann auch der unternehmensinterne Einsatz von Audio Branding ‒ z. B. bei Events, Schulungen, im Firmengebäude, im Intranet oder auf den Rechnern selbst ‒ eine verbesserte Hörumgebung schaffen und so nachweislich die Produktivität und Gruppenzusammengehörigkeit im Unternehmen um ein Vielfaches steigern.

Akustische Berührungspunkte
Akustische Markenführung ist nicht nur eine trockene Theorie, in ihr steckt ein enormes Potenzial: Zufriedene Mitarbeiter denken positiver und sind leistungsfähiger. Eine optimale akustische Markenpräsentation nach außen hin verstärkt die bereits vorhandene visuelle Marke und ergänzt sie. Eine ideale Audio-Branding-Strategie ist kreativ und intelligent zugleich: Sie ist dabei einerseits an die spezifischen Zielvorstellungen des Unternehmens und an die Charakteristika der Marke angepasst, bezieht andererseits aber auch Trends und Hörgewohnheiten der Zielgruppe ein. Nur so kann sie als Marketinginstrument konsequent und flexibel eingesetzt werden. Mit einem kompetenten Partner kann es gelingen, die eigene Marke langfristig und effektiv am Markt zu positionieren: als akustisches Aushängeschild eines erfolgreichen Unternehmens.

Kontakt

Toninsel. Sound-Agentur
Wilhelm-Kobelt-Str. 17
D-39108 Magdeburg
Nico Flohr
Inhaber

Bilder

Social Media