Datafox Industrie-PCs mit neuem Leistungsspektrum: Embedded Systeme perfektionieren PC-Technologie

Der neue Datafox Industrie-PC Vario 5.7 - PC-Technik trifft Embedde... (PresseBox) (Geisa, ) Der deutsche Entwickler und System-Hersteller Datafox produziert seit über zehn Jahren Datenerfassungs-Geräte zur Erhöhung der Wirtschaftlichkeit in Unternehmen. Mit dem Ausbau der Industrie-PC Linie setzt Datafox jetzt neue Maßstäbe für die Kombination von Embedded- mit PC-Technologie.

Das Übertragen wichtiger Informationen zur Fertigungsanlage, eine korrekte Erfassung der Produktionsdaten sowie ihr zeitnaher Transfer zum internen Datenbanksystem sind mittlerweile Grundvoraussetzungen für einen reibungslosen und zeitgemäßen Produktionsablauf. Die Rückverfolgbarkeit von Produkten, Bauteilen oder Zutaten, ihre Qualitätssteigerung und die Prozessoptimierung sind täglicher Anspruch und tragen unweigerlich zum Erfolg eines Unternehmens bei. Mit Hilfe von Datafox Industrie-PCs werden nicht nur diese Punkte realisiert. Das Anwendungsspektrum der robusten Computer ist nahezu unbegrenzt, was neben der PC-Technologie vor allem auch durch die integrierten Datafox Embedded Systeme realisiert wird.

Prozessoptimierung mit Vario 10 und Vario 12
Die Datafox Vario Linie bietet ein funktionales Gesamtpaket, abgestimmt auf die Steigerung der Effektivität, Produktqualität und damit zur Erhöhung des wirtschaftlichen Erfolgs. Dies stellt sich dar im Funktionsumfang der Datafox Vario IPCs: Das Lesen von RFID, Barcodes und Fingerprint ist ebenso möglich wie der Einsatz für Zutrittskontrolle und Maschinen-, oder Fahrzeugdatenerfassung durch echte I/Os.
Die Vernetzung erfolgt in der Regel über LAN. Aber auch wireless können die Daten per WLAN oder GPRS zeitaktuell übertragen werden.
Der Einsatz unter rauen Bedingungen, bei Spritzwasser und Staub wird durch das geschlossene Gehäuse der Datafox Vario IPCs ermöglicht, entsprechend der Schutzklasse IP65. Das Gerät arbeitet lüfterlos bei Temperaturen von aktuell 0 °C bis 40 °C. Noch im Frühjahr 2013 erfolgt die Umstellung auf den erweiterten Temperaturbereich von -20 °C bis + 50 °C .
Flexible Erfassungsmöglichkeiten für hohe Datenqualität bei minimaler Manipulationsmöglichkeit, individuell an die jeweiligen Anforderungen der Unternehmen angepasst: Auswertungen können direkt am Industrie-PC erfolgen, wenn dieser als Client für die Auswertung eingerichtet ist und damit auf die zentrale Datenbank zugreifen kann. Damit wird das Erfassungsterminal gleichzeitig zur Auswertestation. Selbstverständlich können auch weitere Anwendungen installiert werden, wie ERP-Clients, Regelkarten, CAQ-Programme und mehr. Eben wie bei einem ganz normalen PC. Damit ermöglicht der PC-Kern die Anbindung an nahezu alle Softwarelösungen und erweitert die Funktionalitäten z.B. um den Abruf von Zeichnungen, Arbeitsablaufplänen und Auswertungen, das Erstellen von Berichten und vieles mehr. Auch Monitoring bzw. Prozessvisualisierungen sind möglich.
Mit dieser Multifunktionalität der Datafox IPCs erhält das Produktionsmanagement eine neue Datenqualität und zusätzliche prozessnahe Operationsmöglichkeiten im MES. An der Fertigungsanlage bieten das Touch-Display und frei belegbare F-Tasten eine einfache Bedienung durch den jeweiligen Mitarbeiter. Die Datafox IPCs Vario 10 und Vario 12 machen zudem zahlreiche Anwendungsoptionen möglich für die Bereiche Logistik, Warenwirtschaft und Prozessvisualisierung bis hin zur Auftragsdatenübergabe, Zutrittskontrolle oder die Wiedergabe von Arbeitsablaufplänen.

Datafox Vario 5.7: Bewährte MasterIV-Technologie in Kombination mit PC
Im neuen Industrie-PC Datafox Vario 5.7 wird die von Datafox entwickelte Micro-Controller-Baugruppe mit PC-Technik in einem Gerät kombiniert. Die Kommunikation zwischen beiden Systemen erfolgt über DLL oder HID. Dies ermöglicht völlig neue Anwendungsdimensionen, eine hohe Laufstabilität und enorme Vorteile gegenüber reinen Personal Computern: Die Mikrocontroller-Technologie der Datafox Terminals ermöglicht in Verbindung mit der Parametrierbarkeit über Datafox-Studio ein breites Anwendungsspektrum ohne das dafür Programmierkenntnisse notwendig sind. Zusätzlich bietet diese Technik einen enormen Datenschutz. Selbst bei einem Systemabsturz der PC-Einheit ist eine korrekte Datenerfassung weiterhin gewährleistet. Das System ist für einen permanenten Einsatz sowie eine einfache und dennoch fehlerfreie Bedienung ausgelegt.
Wenn der IPC als Client für die Auswertung eingerichtet ist und auf die zentrale Datenbank zugreifen kann, können Auswertungen direkt am Industrie-PC erfolgen. Das Erfassungsterminal wird auf diesem Weg gleichzeitig zur Auswertestation.
Aufgrund der vielfältigen Optionen wie dem integrierten Transponderleser und der digitalen Relais-Ein- und -Ausgänge kann dieser IPC Daten jeglicher Art erfassen. Standardschnittstellen wie RS232, USB und Ethernet ermöglichen nicht nur die individuelle Erweiterung des Vario 5.7 mit umfangreichem Ein- und Ausgabegeräten sondern auch die unkomplizierte Anbindung an die interne IT-Infrastruktur. Erhältlich ist der Industrie-PC in dieser neuen Embedded-PC-Kombination voraussichtlich ab März 2013.

Ausblick zur CeBIT 2013 in Hannover
Zur diesjährigen Computermesse CeBIT wird Datafox eine neue Designlinie vorstellen. Diese beinhaltet Zutrittsleser, Mikrocontroller-Terminals als auch Industrie-PCs. Eine komplett durchgängige Produktreihe, die von der Zutrittskontrolle über die Personalzeiterfassung, Betriebsdatenerfassung und Maschinendatenerfassung alles abdeckt. Funktionale Geräte mit Mehrfachfunktion, die auch Themen wie Kantinendatenerfassung, Urlaubsantragsstellung mit Workflow, Besucherinformationssysteme etc. unterstützen. Edles Design wird hierbei verknüpft mit einer erweiterten, multifunktionalen Datafox Technologie.

Kontakt

Datafox GmbH
Dermbacher Str. 12-14
D-36419 Geisa
Vertrieb
Ansprechpartner Vertrieb

Bilder

Social Media