Für Einsteiger und Profis: Neue Seminare rund um Kupfer

Für Einsteiger und Profis: Neue Seminare rund um Kupfer (PresseBox) (Düsseldorf, ) Das Deutsche Kupferinstitut setzt auch in 2013 auf kompetente Angebote im Bereich Aus- und Fortbildung: Im Rahmen des TechnologieForum Kupfer werden im ersten Halbjahr des Jahres neben einem Grundlagen-Seminar auch Weiterbildungen zu fachspezifischen Themen geboten. Im Mittelpunkt stehen dabei das Fügen bzw. das Zerspanen von Kupferwerkstoffen. Renommierte Referenten informieren über neueste Entwicklungen in diesen Bereichen und stellen verschiedene Ver- und Bearbeitungstechniken des beliebten Industriemetalls vor. "Kupferneulinge" finden zudem ein Angebot, das das Grundlagenwissen zu Kupferwerkstoffen vermittelt.

Das Seminarjahr startet im März mit "Fügen von Kupferwerkstoffen". Vom 20. bis 21.03.2013 werden zusammen mit der Schweißtechnischen Versuchs- und Lehranstalt in Duisburg Experten aus Forschung und Industrie den Stand der Technik und neue Entwicklungen im Bereich des Fügens von Kupfer und Kupferlegierungen präsentieren und über Wirtschaftlichkeit sowie über geltende Normen. Dabei werden Möglichkeiten und Grenzen wichtiger Fügeverfahren in bedeutenden Branchen der Industrie (Anlagenbau, Automobilindustrie, Elektroindustrie, Maschinenbau, Bauwesen, etc.) aufgezeigt.

Geplante Themen sind dabei: genormte Kupferwerkstoffe, Fügeverfahren für Kupferlegierungen und Produkte, Übersicht über Schutzgasverfahren, besondere Anwendungen für WIG- und Plasmaschweißen, MIG-Schweißen von Kupferwerkstoffe, Vorbeugen von Schweißnahtfehlern, Grundlagen der Lötverfahren, Pressschweißverfahren und Widerstandsschweißverfahren sowie Ultraschweißverfahren und Litzenkompaktieren und -schweißen. Auf dem Programm stehen aber auch Themen wie Laserstrahlschweißen, Pulsformung, Sensortechnik und Wellenlängen, Elektronenstrahlschweißen, Rührreibschweißen, Sprengplattieren von Kupferwerkstoffen sowie Oberflächenbeschichtungsverfahren und Nano- und Mikroverbindungstechnik von Kupferwerkstoffen.

Das Seminar richtet sich an Schweißfachingenieure, Schweißtechniker, Schweißer, Löter, Werkstoffwissenschaftler, Qualitätsingenieure, Fertigungstechniker, Hersteller von Schweißanlagen, Schweißfachbetriebe, Lötbetriebe, Hersteller von Schweißzusätzen und Lotzusätzen sowie Kupferverarbeiter.

Weiterbildung zur Verarbeitung von Kupferwerkstoffen

Im Mittelpunkt eines weiteren Seminars stehen der Stand der Technik und neue Entwicklungen im Bereich Zerspanung von Kupfer und Kupferlegierungen. Vom 24.-25.04.2013 informieren Zerspanungs-Fachleute zur Materialauswahl und Wirtschaftlichkeit sowie über geltende Normen - insbesondere EU-Richtlinien (ELV, RoHS) und bleihaltige sowie bleifreie Werkstoffe. Dabei werden Möglichkeiten und Grenzen wichtiger Zerspanungsverfahren in bedeutenden Branchen der Industrie (Hausinstallation, Anlagenbau, Automobilindustrie, Elektroindustrie, Maschinenbau, Bauwesen, etc.) aufgezeigt. Zu den behandelten Themen zählen: genormte Kupferwerkstoffe und deren Zerspanbarkeitsgruppen, spanabhebende Verfahren und spanende Bearbeitung von Mikrobauteilen, Langdrehen von Kupferwerkstoffen mit Öl , Auswahl und Überwachung von Kühlschmierstoffen und alternative Kühltechnologien sowie Einfluss von geeigneten wässrigen Kühlschmierstoffen auf die Zerspanbarkeit und die Oberflächenqualität von Kupferlegierungen. Abgerundet wird das Spektrum durch Vorträge aus den Bereichen Hochgeschwindigkeitsdrehen und Fräsen von Kupferlegierungen, flexible Komplettbearbeitung mit intelligenten Werkzeugmaschinen, Ultrapräzisionszerspanung, Hochgeschwindigkeitszerspanen von Armaturen, Hochgeschwindigkeitsfräsen von Bauteilen aus Kupfer-Aluminium-Legierungen, Erodierverfahren, Schleifen als Oberflächenbearbeitung sowie Oberflächenmesstechnik, Mikro- und Nanomesstechnik. Das Seminar richtet sich an Fertigungsingenieure, Techniker, Meister, Zerspanungsmechaniker (IHK), Dreher, Fräser, Qualitätsingenieure, Qualitätsmanager (DIN EN ISO 9001, DIN ISO/TS 16949) Werkstoffwissenschaftler, Fertigungsmesstechniker, CNC - Zerspanungsbetriebe und Kupferverarbeiter.

Profiwissen für Einsteiger

Wer sich weniger aus technischer Sicht, denn aus wirtschaftlichen Aspekten mit dem Thema Kupfer beschäftigt, der kann sich die dafür benötigten Grundlagen in dem Seminar "Kupfer-Basiswissen für Einkauf und Vertrieb" am 15. und 16. Mai 2013 holen. Das Fortbildungsseminar bietet einen Überblick über Gewinnung, Verarbeitung, Eigenschaften, Anwendung und Umgang mit Kupferwerkstoffen. Ein anwendungsbezogener Vergleich von Kupfer und Aluminium rundet das Bild ab. Experten geben Einblicke in den aktuellen Wissensstand und die Möglichkeiten der praktischen Anwendung des wichtigsten Funktionsmetalls Kupfer. Dieses Seminar soll Kaufleute und Vertriebsmitarbeiter, aber auch Neu- und Quereinsteiger in das Thema einführen und einen breiten Überblick über Wissenswertes und Nützliches, z.B. für adäquate Einkaufsstrategien, geben.

Detaillierte Informationen zu den Seminaren, Preisen und Teilnahmekonditionen sowie weitere Angebote finden sich auf der Webseite www.kupferseminar.de.

Deutsches Kupferinstitut Berufsverband e.V.

Eingebettet in ein internationales Netzwerk der Copper Alliance verbindet das Deutsche Kupferinstitut Forschung und Anwendung und schafft Zugang zu diesem Wissen. Als Innovationsmotor unterstützt das Kupferinstitut Marktentwicklungsprojekte, bietet Lösungen und fundierte Informationen.

Das Deutsche Kupferinstitut hilft seinen Mitgliedsunternehmen, das Produkt Kupfer im Markt zu positionieren und neue Technologien zu entwickeln, bietet Verwendern von Kupferwerkstoffen Unterstützung in allen fachlichen Fragen von der Materialauswahl bis hin zur Gesetzgebung, initiiert als Schnittstelle zwischen Wissenschaft und Industrie Forschungsarbeiten, Seminare und Workshops zu Themen rund um Kupfer, informiert im Rahmen seiner Kommunikations- und Marketingaktivitäten zielgruppengerecht über aktuelle Entwicklungen und Neuigkeiten aus der Welt des Kupfers.

Die Copper Alliance umfasst neben der International Copper Association Regionalbüros in Brüssel, New York, Santiago und Shanghai. In Deutschland wird die Copper Alliance durch das Deutsche Kupferinstitut vertreten.

Kontakt

Deutsches Kupferinstitut Berufsverband e.V.
Am Bonneshof 5
D-40474 Düsseldorf
Birgit Schmitz
Kommunikation & Marketing / Communications & Marketing
Leitung

Bilder

Social Media