Die besten Autos 2013: VW und BMW an der Spitze

Deutschlands größte Leserwahl: 113.000 wählten die 10 besten Autos / Siege auch für Mercedes, Audi und Porsche / Achtungserfolg für Opel
Leserwahl (PresseBox) (Stuttgart, ) VW und BMW sind die großen Gewinner der Leserwahl "Die besten Autos 2013" der Zeitschrift auto motor und sport. Beide Marken stellen jeweils drei Siegermodelle in der größten Leserabstimmung Deutschlands, an der sich in diesem Jahr 113.000 Leser beteiligten. Sie wählten aus insgesamt 373 Modellen die zehn besten Autos in zehn Kategorien. Neben BMW und VW schafften es zudem Mercedes mit zwei Siegen sowie Audi und Porsche mit jeweils einem Sieg auf die höchste Stufe des Podests. Am Donnerstag übergaben die neuen Chefredakteure Ralph Alex und Jens Katemann auf einer Gala-Veranstaltung im Congress-Center der Messe Stuttgart die Preise im Beisein von mehr als 400 Automanagern.

Besonders zufrieden waren VW-Konzernchef Martin Winterkorn und BMW-Chef Norbert Reithofer. BMW erreichte mit drei Siegen das beste Ergebnis seit Jahren und setzte sich mit dem neuen Dreier, dem Fünfer und dem Sechser Gran Coupé durch. VW wiederholte mit dem VW Up den Vorjahressieg in der Mini-Car-Klasse und siegte zudem mit dem neuen Golf VII und dem Dauer-Ersten Multivan. 2012 hatte sich der Golf VI noch dem Einser von BMW geschlagen geben müssen.

Gutes Ergebnis auch für Mercedes: Die Stuttgarter erreichten zwei Siege mit dem SLS AMG Roadster bei den Cabrios und der G-Klasse bei den Geländewagen. Hinzu kamen zwei zweite und zwei dritte Plätze. Dabei zeigte die neue A-Klasse, dass sie in völlig verändertem Design den Geschmack der Leser trifft. Sie musste sich nur dem neuen Golf, der 20,8 Prozent Zustimmung erreichte, knapp mit 18,0 Prozent geschlagen geben. 2012 lag die A-Klasse mit nur 8,9 Prozent Zustimmung noch auf Rang 4.

Ein Sieg statt zweien im Vorjahr gelang Audi. Die Leser wählten den A1 klar zum beliebtesten Kleinwagen. Allerdings mischt Audi in fast allen Kategorien vorne mit und schaffte zudem zwei zweite und vier dritte Plätze. Ein Sieg war auch Porsche mit dem 911 in der Sportwagenklasse sicher.

Ein Achtungserfolg gelang dem kriselnden Autobauer Opel: Nach drei Jahren Pause steht wieder ein Opel-Modell auf dem Treppchen. Die Leser wählten den neuen Opel Adam mit 22,2 Prozent Zustimmung auf Rang 2 der Mini Cars, nur knapp hinter dem Sieger VW Up, der auf 26,1 Prozent kam. Opel schlug damit sogar den Mini, der im Vorjahr noch klar auf Platz 2 kam und nun mit 15,4 Prozent auf Rang 3 abgerutscht ist. Keinen Podestplatz schaffte wie auch im Vorjahr der Kölner Hersteller Ford. Die beste Platzierung erreichte der Ford Fiesta mit einem vierten Rang bei den Kleinwagen.

Kontakt

Motor Presse Stuttgart GmbH & Co. KG
Leuschnerstr. 1
D-70174 Stuttgart
Axel Mörer-Funk
Motor Presse Stuttgart GmbH & Co. KG

Bilder

Social Media