Mit Sicherheit SEPA-konform

Wie steht es um die Qualität von Kundendaten?
(PresseBox) (Niederkassel, ) Sind von allen Kunden die IBAN und BIC vollständig und richtig vorhanden? Welche Auswirkungen haben Dubletten auf die korrekte Zuordnung und Auffindbarkeit von Mandaten? Welche Lastschriftvereinbarungen liegen im Original vor, welche nicht? Die Umstellung auf den SEPA-Zahlungsverkehr stellt nachweislich höhere Anforderungen an die Qualität von Kundendaten.

Seit dem 09. Juli 2012 ist es möglich, bestehende Lastschriften in eine SEPA-Lastschrift umzudeuten. Das ist leichter gesagt als getan, denn "SEPA-konform" zu sein bedeutet die Erfüllung einiger Voraussetzungen - allein schon aufgrund der Pflicht zur Einholung eines gültigen Mandats sowie des Versands von Pre-Notifications. Für Lastschriften, die per Telefon, E-Mail oder Internet-Formular erteilt wurden, sowie für Aufträge im Abbuchungsverfahren, gibt es daher beispielsweise keine Umdeutungsmöglichkeit - es muss ein Mandat eingeholt werden.

Werden Datenqualitätsschwächen im Vorfeld ignoriert, kann das weitreichende Folgen haben: Kunden werden mehrfach angeschrieben, Nachweispflichten verletzt, verspätete Zahlungseingänge verbucht, erhöhte Bearbeitungskosten erzeugt und den Rückruf von Lastschriften aufgrund fehlerhafter Mandate riskiert. Konsequenzen, die nicht nur den guten Ruf schädigen, sondern schlicht auch das Geschäft.

Unternehmen und Organisationen, die weiterhin einen qualitativen Service in Sachen Zahlungsverkehr bieten möchten, sollten für eine risikoarme Umstellung vorsorgen und eine frühzeitige Neubewertung ihrer Daten- und Dokumentenflüsse hinsichtlich möglicher Qualitätsschwächen und daraus resultierender Risiken vornehmen.

Eine detaillierte Analyse schafft Gewissheit über die Beschaffenheit und Leistungsfähigkeit von Daten - mit den richtigen Methoden und Werkzeugen sogar in relativ kurzer Zeit. Der IT-Dienstleister ACT unterstützt Unternehmen und Organisationen bei der Analyse, Abgrenzung und Anreicherung von Daten als Grundlage für eine SEPA-konforme Umdeutung von Lastschriften mit langjähriger Erfahrung in der Optimierung von Daten- und Dokumentenflüssen entsprechend gesetzlichen und betrieblichen Anforderungen. Seit Anfang 2012 hat die ACT einige Unternehmen verschiedener Branchen und Größen mit Dienstleistungen rund um SEPA auf die Umstellung vorbereitet, darunter größere Handels- und Versicherungsunternehmen oder auch kleinere Verbände und Vereine.

Mit einer gezielten Reifegradanalyse der SEPA-Konformität erleichtert die ACT Unternehmen und Organisationen die Umsetzung ihres SEPA-Fahrplans, individuell abgestimmt auf jeweilige Ziele. Kombiniert mit gezielten Analysen im Bereich des Datenqualitätsmanagements, unterstützt die ACT darüber hinaus dabei, Fehler wie vermeidbare manuelle Aufwände bei der Datenaufbereitung, Prozessfehler, Verstöße gegen Compliance-Anforderungen oder nicht erkannte Risiken im Zuge der Umstellung und auch danach durch effektives Datenqualitätsmanagement zu vermeiden.

Kontakt

ACT Gruppe
Rudolf-Diesel-Str. 18
D-53859 Niederkassel
Marco Geuer
Leiter Competence Center SEPA
Social Media